Ihm platzt im Netz der Kragen! Jens Büchner (47) und seine Frau Daniela Karabas sind vor einem Jahr Zwillings-Eltern geworden. Die Schwangerschaft und die Zeit nach der Geburt konnten Zuschauer im TV bei Goodbye Deutschland mitverfolgen. Aber auch via Social Media zeigt der Kult-Auswanderer liebend gern sein Familien-Glück und postet zahlreiche Pics seiner Twins Diego und Jenna. Viele Fans kritisieren die Offenheit des Paares – doch das lässt sich Jens nicht gefallen.

Diego und Daniela Karabas
Facebook / Jens Büchner
Diego und Daniela Karabas

"Hör auf, deine Kinder zu posten, es gibt so viele Idioten da draußen", kommentiert ein besorgter Follower ein aktuelles Bild auf Facebook. Der Schnappschuss zeigt Söhnchen Diego, der sich müde an Mamas Arm anlehnt. Die Kritik des Users kann Jens so gar nicht nachvollziehen und antwortet prompt. "Das ist ein zuckersüßes Bild... nichts Anrüchiges oder sonst was.. und wer sich bei diesem Bild was Komisches denkt, gehört weggesperrt", schreibt er wütend und fügt in Großbuchstaben hinzu: "Ich poste meine Kinder wie, wann und wo ich will. Es interessiert mich nicht, was Leute darüber denken."

Jens Büchner, Daniela und die Zwillinge
Facebook / Jens Büchner
Jens Büchner, Daniela und die Zwillinge

Die Fans des ehemaligen Dschungelcamp-Kandidaten diskutieren daraufhin wild, ob es gefährlich sei, seine Kids im Internet ohne Scheu zu präsentieren. Der Großteil schlägt sich auf Jens' Seite: "Jeder, wie er mag und für richtig empfindet! Wenn's darum geht, darf man mit seinen Kindern nicht mal mehr an den Strand oder ins Freibad gehen." Was denkt ihr? Sollte sich Jens mit den Kinder-Pics im Netz zurückhalten? Entscheidet in unserer Umfrage.

Jens Büchner
Instagram / buechnerjens
Jens Büchner

Was denkt ihr? Sollte sich Jens mit den Kinder-Pics im Netz zurückhalten?

  • Ja, auf jeden Fall! Das muss wirklich nicht sein.
  • Jeder muss das selbst entscheiden. Die Kids sieht man ja zudem auch regelmäßig im TV, also was soll's.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 1.093 Ja, auf jeden Fall! Das muss wirklich nicht sein.

  • 1.001 Jeder muss das selbst entscheiden. Die Kids sieht man ja zudem auch regelmäßig im TV, also was soll's.