Könnte Blac Chyna (29) jetzt verklagt werden? Das Model stand zuletzt vor Gericht, um eine einstweilige Verfügung gegen seinen Ex-Verlobten Robert Kardashian (30) zu erwirken. Jetzt könnte der tätowierten Amerikanerin aber ein TV-Interview selbst Probleme mit dem Gesetz bereiten.

Blac Chyna, US-amerikanischer Reality-Star
Blac Chyna / Instagram
Blac Chyna, US-amerikanischer Reality-Star

In der "Good Morning America"-Show gab die Zweifach-Mama ein Interview, in dem sie über die Situation mit Rob sprach. Das verstieß angeblich gegen die Geheimhaltungsvereinbarung, die Blac Chyna vor ihrem ersten Auftritt bei Keeping up with the Kardashians unterzeichnet haben soll. Diesen Vertrag zwischen den Kardashians und der Reality-Bekanntheit soll Kims (36) Sprecher dem Sender ABC News zugesandt haben. Er beinhalte, dass die beiden beteiligten Parteien ihre Privatleben vertraulich behandeln sollten – wogegen Blac Chyna mit ihrem Geplauder über Robs Verhalten offensichtlich verstoßen hat.

Khloe, Kourtney und Kim Kardashian mit Kris und Kylie Jenner
Frederick M. Brown/Getty Images
Khloe, Kourtney und Kim Kardashian mit Kris und Kylie Jenner

Ob die Kurven-Queen nur aus Versehen das Übereinkommen übergangen hat? Die Promiflash-Leser halten Blac Chyna jedenfalls nicht für ein ahnungsloses Unschuldslamm. Von insgesamt 1.641 Usern sind 1.615, also 98,4 Prozent, der Meinung, dass sich die BFF von Amber Rose (33) zu Unrecht als Opfer darstellt (Stand Do., 13. Juli, 22.50 Uhr). Nur 26 Leser, also 1,6 Prozent, gehen davon aus, dass sie tatsächlich unter ihrem Ex gelitten hat und keine Show abzieht.

Robert Kardashian und Blac Chyna
Rol-Az-Juliano / X17online.com / ActionPress ; Michelle Parisa / SplashNews
Robert Kardashian und Blac Chyna

Glaubt ihr, die Kardashians werden Blac Chyna jetzt belangen?

  • Ja, bestimmt. Damit wollen sie sich für Rob einsetzen!
  • Denke nicht.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 1.265 Ja, bestimmt. Damit wollen sie sich für Rob einsetzen!

  • 92 Denke nicht.