Die Todesnachricht von The Walking Dead-Stuntman John Bernecker (†33) sorgte am Freitag für großes Entsetzen. Der junge Amerikaner stürzte beim Dreh zur neuen Staffel der Endzeit-Serie von einem Balkon und verletzte sich tödlich. Nicht nur für ehemalige Weggefährten aus Hollywood ein unverständlicher Vorfall: Nun äußerte sich auch die Freundin des Verstorbenen öffentlich und erhob Vorwürfe gegen die Produktion.

Auch wenn Johns Stunt-Kollegen am Set gegenüber TMZ versicherten, am Drehort habe ein sehr erfahrener Stunt-Koordinator die Szene betreut: Jennifer Cocker, die Freundin des Toten, sieht die Schuld offenbar auf Seiten der Produktion. "Sets müssen sicherer sein. Es muss Voraussetzung sein, dass ein superprofessioneller Stuntman nicht mit einem unerfahrenen Schauspieler zusammenarbeitet, der nicht weiß, was er tut", sagte Jennifer, die selbst Stuntfrau ist, dem Portal. Ein Seitenhieb auf TWD-Star Austin Amelio, der die fatale Balkonszene mit John drehen sollte?

Der Schauspieler war die letzte Person, die am Set mit John sprach und berichtete der Polizei von den Minuten vor dem tragischen Stunt-Unfall. "Er wirkte etwas nervös", sagte der 29-Jährige über seinen Set-Kollegen. Er habe noch nie einen Fall aus dieser Höhe für eine Szene gemacht, gab der Dwight-Darsteller die Worte des Stuntman wieder. Laut Polizei soll John kurz vor Drehstart noch den Daumen nach oben gehalten haben, um zu zeigen, dass er bereit sei.

"The Walking Dead"-Showrunner Scott Gimple
Frazer Harrison/Getty Images
"The Walking Dead"-Showrunner Scott Gimple
Schauspieler Khary Payton mit Zombies bei der San Diego Comic Con 2017
Jesse Grant/Getty Images
Schauspieler Khary Payton mit Zombies bei der San Diego Comic Con 2017
"The Walking Dead"-Cast bei der New Yorker Comic Con 2017
Jamie McCarthy/Getty Images
"The Walking Dead"-Cast bei der New Yorker Comic Con 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de