Jetzt spricht Kay One (32) ein Machtwort. Mitte Januar verlor der Rapper seinen guten Kumpel Manuel bei einem schweren Autounfall, immer wieder gedenkt er dem Verstorbenen mit rührenden Postings in den sozialen Netzwerken. Doch jetzt äußerte sich Kay nachdenklicher denn je.

"Manuels Tod hat mich zum Nachdenken gebracht", offenbarte der "Louis, Louis"-Star jetzt im Interview mit Bild, richtete seine Worte vor allem an andere Autofahrer. So habe er sich früher von den PS seiner Mercedes S-Klasse selbst zu hohen Geschwindigkeiten verleiten lassen, nach dem schlimmen Vorfall in seinem Bekanntenkreis sei das jetzt anders.

Anfang des Jahres musste Kay den Tod seines Freundes verkraften, der auf der B29 durch eine Geisterfahrerin ums Leben kam. Jetzt debattierte der Musiker in Berlin mit Verkehrsminister Alexander Dobrindt sowie den Politikern Wolfgang Bosbach (65) und Dorothee Bär über die Vermeidung von schweren Unfällen – aus einem ganz besonderen Grund: "Manuels Tod soll nicht umsonst gewesen sein: Deshalb engagiere ich mich ab sofort in Schulen und auf Veranstaltungen für mehr Verkehrssicherheit."

Kay-One, RapperInstagram / princekayone
Kay-One, Rapper
Rapper Kay OneFacebook / Kay One
Rapper Kay One
Rapper Kay One bei der Lambertz Monday Night, 2015Andreas Rentz/GettyImages
Rapper Kay One bei der Lambertz Monday Night, 2015
Was haltet ihr von Kay Ones Initiative?1293 Stimmen
1230
Finde ich gut, dass er sich für mehr Sicherheit einsetzt.
63
Völlig unnötig! Da sollen sich andere drum kümmern.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de