Was wird jetzt aus Linkin Park? Der Leadsänger der Band Chester Bennington (✝41) ist am Donnerstag völlig überraschend verstorben. Sein Tod ist nicht nur für seine Fans unbegreiflich, sondern kommt auch für seine Bandmitglieder völlig unerwartet – denn Linkin Park wollte in einer Woche auf Tour gehen!

Die Jungs der Crossover-Gruppe hatte in naher Zukunft noch so viel vor: Erst im Mai war ihr neuestes Album "One More Light" herausgekommen – und stürmte die Charts. Unter anderem in den USA und in Kanada landete die Platte sogar auf Platz 1. Am 27. Juli sollte nun der Auftakt ihrer großen US-Tournee stattfinden. Welche Auswirkungen Chesters Tod auf die diese Pläne haben wird, ist noch nicht klar.

Wie plötzlich der Tod des Musikers gekommen war, macht auch diese Tatsache deutlich: Kurz nachdem die Polizei bei Chesters Anwesen angetroffen war, so TMZ, wollte ein Bandmitglied zu dem Linkin-Park-Leadsänger, um ihn für ein Fotoshooting abzuholen. Als er vom Tod des 41-Jährigen erfahren hatte, soll er absolut geschockt gewesen sein, erzählte ein Augenzeuge gegenüber dem Internet-Portal.

Chester Bennington, SängerMichael Loccisano/Getty Images
Chester Bennington, Sänger
Linkin ParkWENN
Linkin Park
Chester Bennington bei einem Auftritt in London 2017Ricky Swift/WENN.com
Chester Bennington bei einem Auftritt in London 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de