Es ist nicht der erste Twitter-Zoff für US-Präsident Donald Trump (71). Nachdem bereits Buchautor Stephen King (69) und Harry Potter-Schöpferin J.K. Rowling (51) von Trump entfolgt wurden, weil sie sich auf der sozialen Plattform mit ihm angelegt hatten, zieht jetzt auch Model Chrissy Teigen (31) den Zorn des 71-Jährigen auf sich. Und siehe da: Auch sie wird prompt blockiert.

"Lol, niemand mag dich", kommentiert Chrissy einen Beitrag von Trump bei Twitter. Dieser stichelnde Kommentar gefällt dem Präsidenten so gar nicht. Er kennt keine Gnade und kündigt ihr kurzerhand die Twitter-Freundschaft! Die Benachrichtigung teilt die Frau von John Legend (38) stolz auf ihrer Seite, wundert sich jedoch, warum gerade diese Worte das Fass zum Überlaufen bringen. Nach eigenen Angaben bekämpft sie den Politiker schon seit neun Jahren öffentlich im Netz.

Wer sich also auf Twitter über den Präsidenten lustig macht, muss mit den Folgen, beziehungsweise dem "Entfolgen" leben. Wie Chrissy reagierte auch Stephen King mit Humor auf die Twitter-Verbannung. "Ich werde mich jetzt wohl umbringen müssen", schrieb er. Findet ihr Trumps Reaktion auf Chrissys Kommentar übertrieben? Entscheidet in der Umfrage.

Chrissy Teigen bei den "Tony Awards"Jemal Countess / Getty Images
Chrissy Teigen bei den "Tony Awards"
Donald Trump, US-PräsidentChip Somodevilla / Getty Images
Donald Trump, US-Präsident
Chrissy TeigenFrazer Harrison / Staff / Getty Images
Chrissy Teigen
Findet ihr Trumps Reaktion auf Chrissys Kommentar übertrieben?1239 Stimmen
994
Ja, total! Das ist wirklich ein kindisches Verhalten!
245
Nö, er muss sich nicht beleidigen lassen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de