Beinahe hätte er das Herz der diesjährigen Rosen-Lady für sich gewonnen! Johannes Haller vom Bodensee schaffte es bei Die Bachelorette bis ins Finale, musste sich dann aber seinem Kontrahenten David Friedrich (27) geschlagen geben. Dabei glaubte er bis zum Schluss, in Jessica Paszka (27) die Frau fürs Leben gefunden zu haben. Vor der Show wäre er um ein Haar mit einer anderen Dame vor den Traualtar getreten, machte dann aber einen Rückzieher!

Das verriet Johannes in einem Live-Video auf Instagram. Sechs Jahre lang sei der Blondschopf mit seiner Ex-Freundin zusammen gewesen. Langsam aber sicher sei es an der Zeit gewesen, den nächsten Schritt zu wagen – doch Johannes habe da so seine Zweifel gehabt: “Ein guter Freund von mir wurde Priester und der hat immer gefragt: 'Wieso heiratest du diese Frau nicht?' Wir haben tatsächlich 'ne Münze geworfen. Es ging nicht darum, was die Münze hinterher anzeigt, sondern um das Gefühl."

Dieses Gedankenspiel habe ihm schließlich Klarheit verschafft: "Als dann die Münze fiel, habe ich gemerkt, das passt nicht. Am Ende des Tages haben wir festgestellt, dass es nicht die Frau zum Heiraten ist. Und ich werde jetzt fast 30 und wenn man dann merkt, es ist nicht die Frau zum Heiraten, sollte man vielleicht auch einen Schlussstrich ziehen." Ganz schön hart für die Dame! Wenig später musste Johannes selbst die Erfahrung eines gebrochenen Herzens machen.

Jessica Paszka und Johannes Haller auf einem Bachelorette-DreamdateMG RTL D
Jessica Paszka und Johannes Haller auf einem Bachelorette-Dreamdate
Johannes und Domenico bei "Die Bachelorette"MG RTL D
Johannes und Domenico bei "Die Bachelorette"
Johannes Haller auf MallorcaInstagram / johanneshaller_official
Johannes Haller auf Mallorca
Per Münzwurf über Trennung entschieden – was haltet ihr von Johannes' Story?371 Stimmen
222
Voll in Ordnung. Im Endeffekt hat er ja doch nur auf sein Herz gehört.
149
Geschmacklos! So etwas kann man doch nicht mithilfe einer Münze entscheiden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de