Damit ist der Sommer wohl endgültig gelaufen! Während Schulkids in Norwegen gerade so richtig die Ferien genießen, darf der jüngste Spross von Mette-Marit (43) und dem norwegischen Kronprinzen Haakon (44) nicht mitmachen. Er brach sich den Knöchel und muss zu Hause bleiben.

Das hat das norwegische Königshaus laut Gala gegenüber den nationalen Medien preisgegeben: "Ich kann bestätigen, dass Prinz Sverre Magnus (11) sich den Knöchel gebrochen hat, während er draußen Fahrrad fuhr." Ob der kleine Rowdy etwa zu schnell durch die Weltgeschichte gebrettert ist? Genaueres zum kleinen Zwischenfall ist bisher nicht bekannt. Jetzt ist für den Dritten in der norwegischen Thronfolge aber erstmal Schonen angesagt! Immerhin konnte er vorher noch den gemeinsamen Familienurlaub so richtig genießen – dieses Jahr ging es zum Campen nach Dänemark, inklusive einer actionreichen Rafting-Tour.

Vielleicht erbarmt sich ja Sverres große Schwester Ingrid Alexandra von Norwegen (13) dazu, ihrem verletzten Bruder Gesellschaft zu leisten. Die Prinzessin kam 2004 zur Welt, Ende 2005 folgte Sverre. Neben den beiden gemeinsamen Kindern mit Haakon hat Mama Mette-Marit auch noch einen weiteren Sohn. Marius Borg Høiby (20) stammt aus ihrer früheren Beziehung zum Unternehmer Morten Borg.

Die norwegische Königsfamilie an Weihnachten 2017
Getty Images
Die norwegische Königsfamilie an Weihnachten 2017
Kronprinzessin Mette-Marit mit ihren beiden Kindern Sverre Magnus und Ingrid Alexandra
Getty Images
Kronprinzessin Mette-Marit mit ihren beiden Kindern Sverre Magnus und Ingrid Alexandra
Die norwegische Königsfamilie an Prinzessin Ingrid Alexandras Konfirmation
LISE AASERUD/AFP/Getty Images
Die norwegische Königsfamilie an Prinzessin Ingrid Alexandras Konfirmation


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de