Peer Kusmagk (42) ist für den großen Moment gewappnet: In wenigen Tagen erwarten der Moderator und seine Liebste Janni Hönscheid (26) zum ersten Mal Nachwuchs. Damit er die Geburt seines Sprösslings auf keinen Fall verpasst, arbeitet der 42-Jährige ab jetzt sogar von zu Hause.

Dank seines freundlichen Arbeitgebers sendet Peer seine Show ab sofort aus seinen eigenen vier Wänden, wie er jetzt auf der Homepage des Radiosenders 94,3 rs2 verkündete: "Mein Chef hat mir ein Studio in die Küche bauen lassen, damit ich auf jeden Fall zu Hause bin, wenn es bei Janni losgeht. So einen modernen und familienfreundlichen Arbeitgeber kann man sich nur wünschen!" Schon jetzt kann es der werdende Papa kaum erwarten, seinen kleinen Windelmatz endlich in den Händen zu halten. "Also, du kleines, ungeborenes Wunder – wir sind bereit, wenn du es bist!"

Der offizielle Geburtstermin für das erste Adam sucht Eva-Baby ist der 8. August. Ein Glück, dass die beiden Turteltauben schon früh angefangen haben, sich auf die Ankunft vorzubereiten. Die Krankenhaus-Tasche ist gepackt, die wichtigsten Anschaffungen sind getätigt und der Name des Nachwuchses steht auch schon fest. Ihre Wahl behalten Janni und Peer aber bisher für sich – ebenso wie das Geschlecht ihres Zwergs. Was haltet ihr von Peers Home-Office? Stimmt ab!

Peer Kusmagk und Janni HönscheidFacebook / Janni und Peer
Peer Kusmagk und Janni Hönscheid
Peer Kusmagk und Janni Hönscheid in BerlinInstagram / janniundpeer
Peer Kusmagk und Janni Hönscheid in Berlin
Janni Hönscheid und Peer Kusmagk im UrlaubFacebook / Peer Kusmagk
Janni Hönscheid und Peer Kusmagk im Urlaub
Home-Office fürs Baby: Süß oder übertrieben?330 Stimmen
274
Toll! Er will die Geburt einfach nicht verpassen – und wenn er von zu Hause arbeiten kann, warum nicht?!
56
Völlig übertrieben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de