Schluss mit dem Zuckerbrot, her mit der Peitsche! Nach den etwas niedrigeren Einschaltquoten im vergangenen Jahr sollen die Regeln für die Kandidaten bei Promi Big Brother jetzt deutlich verschärft werden: Die geplanten Änderungen im Container haben es ganz schön in sich!

Wie Bild jetzt enthüllt, seien die geheimen Pläne von Sat.1 nur für die Zuschauer spaßig. Die Promis hätten da durchaus weniger zu lachen: So soll zum Beispiel der beliebte Luxusbereich abgeschafft werden. Anstelle des blauen Pools mit großzügigem Liegebereich plane der Sender eine eher schlichte, graue Einrichtung. Auch den Keller soll es in der aus früheren Staffeln bekannten Form nicht mehr geben, er werde durch eine Art Außengehege ersetzt. Neben den räumlichen Neuerungen wird wohl auch der tägliche Broterwerb für die Kandidaten deutlich aufgestockt. Statt Kuschel-Challenges dürften sich die Container-Bewohner auf wesentlich intensivere Aufgaben freuen.

Die Idee der Macher schimmert klar durch: mehr Spaß beim Zuschauen dank Promis, die mehr leiden. Ob sich Sat.1 durch diese Strategie bessere Quoten erhofft? Drei Kandidaten stehen bereits fest: Moderatorin Sarah Kern (48), Model Sarah Knappik (30) und die Yotta-Ex Maria Hering (30).

Der Luxusbereich des "Promi Big Brother"-Hauses 2016SAT.1/Willi Weber
Der Luxusbereich des "Promi Big Brother"-Hauses 2016
Der Luxusbereich des "Promi Big Brother"-Hauses 2016SAT.1/Willi Weber
Der Luxusbereich des "Promi Big Brother"-Hauses 2016
Sarah Knappik auf einer Charity-Gala 2015 in BerlinAEDT/WENN.com
Sarah Knappik auf einer Charity-Gala 2015 in Berlin
Was haltet ihr von den Neuerungen bei "Promi Big Brother"?375 Stimmen
258
Klingt spannend, die Promis können ruhig was für ihr Geld machen!
117
Ich fand es schon vorher grenzwertig und die Neuerungen machen die Show nicht besser!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de