Beweist das Ushers (38) Schuld in der Genital-Herpes-Klage? Der Sänger wird von zwei Frauen und einem Mann beschuldigt, ungeschützten Sex mit ihnen gehabt zu haben, obwohl er an einer Geschlechtskrankheit leide. Jetzt soll eine Zeugin zumindest das Treffen zwischen Usher und einer der Klägerinnen bestätigen.

Quantasia Sharpton, die von Star-Anwältin Lisa Bloom (55) im Fall gegen den 37-Jährigen vertreten wird, behauptet, dass Usher nach einem Konzert am 15. November 2014 zu ihr ins Hotel kam, wo sie Geschlechtsverkehr miteinander hatten – offenbar ohne Verhütung. Das soll laut TMZ jetzt eine damalige Angestellte des Hotels bezeugen können. Sie habe gesehen, wie der "Yeah"-Interpret in das Days Inn in Atlantic City gekommen sei, das scheinbar nicht weit von der Konzerthalle entfernt ist. Quantasia soll ihn kurz nach Mitternacht in der Lobby in Empfang genommen und ihn schließlich hoch in ihr Zimmer geführt haben.

Die unbekannte Informantin könne sich daran noch so gut erinnern, weil sie Usher zuvor nach einem Foto gefragt habe. Er hat ihr versprochen, eins zu machen, bevor er das Hotel wieder verlässt, wie das Magazin weiter schreibt. Sie habe eine Stunde auf den Musiker gewartet, doch er sei nicht mehr aufgetaucht. Freunde von Quantasia sollen außerdem angegeben haben, dass sie tatsächlich in besagtem Etablissement für eine Nacht untergekommen sei.

Usher, SängerJudy Eddy/Wenn.com
Usher, Sänger
Usher vor dem Craig's Restaurant in West HollywoodPhotographer Group / Splash News
Usher vor dem Craig's Restaurant in West Hollywood
Usher bei einer Galapressphotodirect / kmj / Splash News
Usher bei einer Gala
Haltet ihr die Aussage der Angestellten für wahr?235 Stimmen
161
Ja. Wieso sollte sie lügen?
74
Das ist doch Schwachsinn. Die will sich nur wichtig machen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de