Fünf Jahre lang war sie die Nummer eins – jetzt heißt es für Blue Ivy (5) erstmals teilen. Im Sommer brachte ihre Mutter, Superstar Beyoncé (35), die Zwillinge Sir Carter und Rumi zur Welt. Doch wie kommt der quirlige Spross der Sängerin mit ihrer Rolle als große Schwester klar? Ist sie etwa eifersüchtig auf die Baby-Twins?

Ganz im Gegenteil! "Blue ist die große Schwester. Sie hilft Beyoncé jeden Tag", erzählte ein Bekannter der Familie dem US-Magazin Perez Hilton. Die Nachwuchs-Beauty-Queen, die besonders Papa Jay-Z (47) ähnelt, liebe die Zwillinge abgöttisch. Ein noch engeres Band können die Geschwister gerade in Malibu knüpfen, denn dort soll die Star-Familie gemeinsam den Sommer verbringen.

Um Eifersucht der kleinen Ivy gar nicht erst aufkommen zu lassen, habe die Power-Mama einen brillanten Plan gehabt. Im Mai verriet ein Insider dem Heat Magazine die Entbindungspläne der Musik-Diva: "Beyoncé möchte Blue dabei haben, um aufkommende Eifersüchteleien im Keim zu ersticken. (...) Sie soll die Babys gleich nach Jay-Z halten." Was haltet ihr von diesem Plan? Stimmt ab!

Beyoncé und ihre Zwillinge Sir und RumiInstagram / beyonce
Beyoncé und ihre Zwillinge Sir und Rumi
Beyoncé und Tochter Blue Ivy CarterBeyonce.com
Beyoncé und Tochter Blue Ivy Carter
Blue Ivy Carter und BeyoncéInstagram / beyonce
Blue Ivy Carter und Beyoncé
Sollten große Geschwister bei der Geburt ihrer kleinen Geschwister dabei sein?303 Stimmen
120
Ja! Das ist das beste Mittel gegen Eifersucht unter Geschwistern.
183
Nein! Kinder bekommen einen Schock fürs Leben, wenn sie ihre Mutter unter krassen Geburtsschmerzen erleben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de