Rührender Beistand von der nächsten Promi-Dame. Hurrikan Harvey hat in den vergangenen Tagen Texas verwüstet und viele Menschen in den Ruin getrieben. Der Kardashian-Klan hatte bereits 500.000 Dollar an die Opfer des Tropensturms gespendet, Sandra Bullock (53) zog mit einer Million Dollar nach. Jetzt machte sich auch Miley Cyrus (24) öffentlich für die Betroffenen der Katastrophe stark.

In der The Ellen DeGeneres Show kam die Moderatorin auf die Großzügigkeit ihres Gastes zu sprechen. Mileys "Happy Hippie"-Foundation will mit 500.000 Dollar helfen. Das Thema geht der Musikerin so nahe, dass sie sogar in Tränen ausbrach. "Meine Großmutter sitzt hier und meine Mama ist hier und ich gehe nach Hause zu meinen sieben Hunden, und wenn ich das nicht mehr hätte, dann wäre das sehr schwer", erklärte die 24-Jährige ihren Gefühlsausbruch und betonte, die Vorstellung, alles zu verlieren, was einem lieb ist, sei hart.

Ähnlich wie Sandra Bullock wünscht sich auch Miley, dass sich mehr Menschen großzügig zeigen. Die Verlobte von Liam Hemsworth (27) forderte ihre Kollegen dazu auf, sich in die dramatische Lage der Opfer zu versetzen.

Miley Cyrus in New YorkSplash News
Miley Cyrus in New York
Miley Cyrus im Jones Beach Theater in New YorkDave Kotinsky / Getty Images for iHeart Media
Miley Cyrus im Jones Beach Theater in New York
Miley Cyrus bei KTUphoria 2017 in Wantagh, New YorkDave Kotinsky/Getty Images for iHeart Media
Miley Cyrus bei KTUphoria 2017 in Wantagh, New York
Hättet ihr von Miley gedacht, dass sie auch spendet?229 Stimmen
203
Ja klar, Miley ist die großzügigste und engagierteste Sängerin, die ich kenne!
26
Nein, sie ist noch so jung.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de