Vollkommen gelähmt! Nach der Geburt ihres zweiten Kindes hat Alanis Morissette (43) mit einer Erkrankung zu kämpfen. Ihr Leiden betrifft nicht nur sie, sondern auch ihre Tochter: Alanis leidet an postnataler Depression.

Schon am 23. Juni vergangenen Jahres hat Alanis ihre Tochter Onyx Solace zur Welt gebracht. Die große Mutterfreude blieb bei der Sängerin allerdings bis jetzt aus. Wie auch schon nach der Ankunft ihres Sohnes Ever Imre leidet die Alanis an einer postnatalen Depression. "Es gibt Tage, an denen ich so geschwächt bin, dass ich mich nur schwer bewegen kann", sagt sie im Interview mit dem People Magazin. Auch körperliche Schmerzen, Schlaflosigkeit und beängstigende Visionen plagen die zweifache Mutter. Symptome, die Alanis hinlänglich bekannt sind – die plagten sie auch schon nach ihrer ersten Schwangerschaft. Doch obwohl sie auf das erneute Auftreten dieser eigentlich vorbereitet war, trafen sie sie erneut mit voller Wucht. Sogar banale Entscheidungen wie ein einfaches Mittagessen stellen Alanis vor ein enormes Problem. Auch noch 14 Monate nach der Geburt von Baby Nummer zwei leidet die 43-Jährige an den Folgen der Depression.

Alanis ist mit ihrem Leiden nicht alleine: Schauspielerin Hayden Panettiere (28) litt nach den Geburten ihrer beiden Kinder an der Wochenbettdepression. Durch eine langwierige Therapie hat sie den Kampf gegen ihr Leiden gewonnen – sie kann ihr Mutterglück jetzt endlich genießen.

Alanis Morissette in Malibu, 2016WENN
Alanis Morissette in Malibu, 2016
Mario Treadway und Alanis Morissette bei der 6. ELLE WomenMichael Buckner / Getty
Mario Treadway und Alanis Morissette bei der 6. ELLE Women
Alanis Morissette bei den American Music Awards 2015Jason Merritt / Getty
Alanis Morissette bei den American Music Awards 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de