Billie Lourd (25) kämpft sich so durch! Im vergangenen Dezember musste die Schauspielerin zwei schwere Schicksalsschläge verkraften: Erst starb ihre geliebte Mutter Carrie Fisher (✝60), wenig später segnete Großmutter Debbie Reynolds (✝84) das Zeitliche. Noch heute tut sich Billie schwer mit der Lücke, die ihre Mama und Oma hinterlassen haben.

Über acht Monate nach dem Tod ihrer Liebsten gab die 25-Jährige in der Talkshow von Ellen DeGeneres (59) nun einen Einblick in ihr Seelenleben. Es sei "komplett surreal", dass sie ohne Carrie und Debbie leben müsse – die beiden seien wahre Göttinnen für sie gewesen. "Es ist so schwer, darüber zu sprechen. Wenn ich sage, mir geht es gut, bin ich zu glücklich. Aber wenn ich sage, mir geht es nicht gut, bin ich ein Wrack", versuchte die Schauspielerin, ihr Gefühlschaos in Worte zu fassen.

Kurz vor ihrem Tod arbeiteten Carrie alias Prinzessin Leia und ihre einzige Tochter noch am Filmset zusammen. Der kommende Star Wars-Streifen zeigt das Mutter-Tochter-Duo gemeinsam in Aktion. "Ich glaube fest daran, dass Dinge aus einem Grund passieren, und ich glaube, dass ich aus einem bestimmten Grund in diesem Film bin. Es war wirklich unglaublich für uns, diese Erfahrung zusammen zu machen", blickte Billie auf die Dreharbeiten zurück. Freut ihr euch auf den Film-Auftritt der beiden? Stimmt in unserer Umfrage ab.

Billie Lourd auf dem Schoß ihrer Mutter Carrie FisherInstagram / praisethelourd
Billie Lourd auf dem Schoß ihrer Mutter Carrie Fisher
Billie Lourd, Debbie Reynolds und Carrie FisherInstagram / praisethelourd
Billie Lourd, Debbie Reynolds und Carrie Fisher
Billie LourdJackson Lee/ Splash News
Billie Lourd
Freut ihr euch auf Billie und Carrie im kommenden "Star Wars"-Film?159 Stimmen
138
Klar, ich will Carrie noch einmal als Prinzessin Leia sehen!
21
Nicht wirklich – Carries letzter Auftritt wird sicher richtig hart!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de