Schluss mit Social Media! Patrick J. Adams (36) hat kürzlich auf die harte Tour gelernt, wie schnell sich Gerüchte im Internet verbreiten. Der Schauspieler postete ein Foto, das ihn gemeinsam mit Suits-Kollegin Meghan Markle (36) zeigt. Am nächsten Morgen dichteten ihnen zahlreiche Nutzer eine Affäre an. Patricks Antwort: Er löschte all seine Accounts.

Patrick fand vor Kurzem ein altes Foto, auf dem ihm Meghan einen Kuss auf die Wange gibt. Die beiden stehen seit Jahren gemeinsam vor der Kamera – auch als Liebespaar. Zur Feier der 100. "Suits"-Folge teilte er den süßen Schnappschuss mit seinen Fans. Bei Esquire erzählt er: "Ich ging ins Bett, wachte am nächsten Morgen auf und stellte fest: 'Oh, ja. Ich lebe in einer Welt, in der man nichts über Meghan posten kann.'" Unzählige Nutzer hatten das Foto verbreitet – in dem Glauben, es sei aktuell. Nicht die beste Werbung für Meghan, die erst vor Kurzem die Queen (91), Großmutter ihres Freundes Prinz Harry (33), kennengelernt hat. Auch Patrick ist glücklich vergeben: Im Dezember heiratete er seine langjährige Freundin, Pretty Little Liars-Star Troian Bellisario (31). "Es war so ein unschuldiger Moment von Sentimentalität, der in etwas völlig anderes verdreht wurde.", zeigte Patrick sich im Interview enttäuscht von dem Aufruhr um seinen Meghan-Post.

Seine Konsequenz: ein radikaler Schnitt! Patrick löschte seine Instagram- und Twitter-Accounts. "Ich bin da nicht gut drin. Ich überdenke jeden Post, seine Folgen, wer zuhört und wie es wohl ankommt." Seine Sorge war berechtigt.

Der "Suits"-Cast während einer PressetourFrederick M. Brown/Getty Images
Der "Suits"-Cast während einer Pressetour
Meghan Markle bei der ELLE's Women in Television CelebrationMichael Kovac/Getty Images
Meghan Markle bei der ELLE's Women in Television Celebration
Meghan Markle und Patrick J. Adams während der "Suits"-Dreharbeiten 2013 in TorontoS Fernandez / Splash News
Meghan Markle und Patrick J. Adams während der "Suits"-Dreharbeiten 2013 in Toronto
Könnt ihr Patricks Reaktion nachvollziehen?302 Stimmen
265
Ja, ich hätte meine Accounts auch - zumindest zeitweilig - gelöscht.
37
Nein, ohne Facebook, Instagram, Twitter und Co. könnte ich nicht leben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de