Sie hat es geschafft! Meghan Markles (36) und Prinz Harrys (32) Beziehung wird ernster und ernster, nur eine Hürde stand der "Suits"-Darstellerin noch bevor – das erste Treffen mit Queen Elizabeth II. (91). Jetzt kam heraus: Meghan hat das gefürchtete Kennenlernen bereits hinter sich gebracht.

Harry nahm seine Freundin nach ihrem gemeinsamen Liebesurlaub in Botswana mit auf den schottischen Landsitz Birkhall, um seinen Vater, Prinz Charles (68), zu besuchen. Und der junge Royal hatte noch einen weiteren Hintergedanken, wie ein Insider gegenüber Us Weekly ausplauderte: "Er wollte Meghan der Queen vorstellen." Harrys Großmutter verbringt im Sommer ebenfalls gerne Zeit in Schottland, und zwar in ihrer Residenz Balmoral Castle. Dort lernte eine "leicht nervöse" Meghan am 3. September 2017 die Königin von England kennen: "Es verlief gut. Es wird zweifellos das erst von vielen Treffen sein."

Einen guten Eindruck bei der 91-Jährigen zu hinterlassen, ist für Meghan nicht nur deshalb wichtig, weil es sich bei ihr um die geliebte Oma ihres Lovers handelt. Auch für mögliche Hochzeitspläne ist es wichtig, dass sich die Schauspielerin mit der Monarchin gut stellt: Die Queen muss einer Heirat zwischen ihr und Harry zustimmen!

Prinz Harry und Meghan MarkleWENN; Rick Davis / Splash News
Prinz Harry und Meghan Markle
Queen Elizabeth beim Investic Derby Festival 2017Warren Little / Getty Images
Queen Elizabeth beim Investic Derby Festival 2017
Meghan Markle bei den CFDA/Vogue Fashion Fund Awards in NYCAndrew Toth / Getty Images
Meghan Markle bei den CFDA/Vogue Fashion Fund Awards in NYC
Seid ihr überrascht, dass Meghan schon der Queen vorgestellt worden ist?364 Stimmen
164
Ja, es ist zwischen ihr und Harry also wirklich ernst.
200
Nein, war doch klar, dass das bald passieren würde.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de