Was für eine Horrornachricht aus London! Wie mehrere internationale Medien nun berichteten, wurde die Ex-Freundin von Boyzone-Gründungsmitglied Mark Walton festgenommen. Der Grund: Sabrina Kouider, mit der der Musiker einen gemeinsamen Sohn hat, soll ihr Kindermädchen im Garten verbrannt haben.

Sie war gerade einmal 21 Jahre alt. Die Französin Sophie Lionnet war bereits seit 14 Monaten als Kindermädchen für Sabrina tätig. Sie kümmerte sich um die dreijährige Tochter und den sechsjährigen Sohn der 34-Jährigen. Nun wurde sie im Hinterhof deren Londoner Luxusapartments tot aufgefunden, wie Daily Mail jetzt berichtete. Wegen lodernder Flammen und eines fauligen Geruchs alarmierten besorgte Anwohner die Polizei. Die fand kurze Zeit später den verbrannten Leichnam der jungen Frau und nahm anschließend Sabrina und ihren Lebensgefährten Ouissem Medouni fest. Das Paar ist nun wegen Mordes angeklagt.

Nachbarn hatten den störenden Geruch bereits einen Tag zuvor dem Vermieter gemeldet. Am Ende gab ein neugieriger Junge den Ausschlag. Er kletterte auf das Tor des Hinterhofs. Dabei will er einen Mann gesehen haben, der Stöcke auf ein großes Lagerfeuer warf. Angeblich sei Sophia schon länger unglücklich wegen ihrer zahlreichen Überstunden und des Party-Verhaltens ihrer Arbeitgeberin gewesen.

Sophie Lionnet, Kindermädchen von Sabrina QuiderFacebook / sophie.lionnet.10
Sophie Lionnet, Kindermädchen von Sabrina Quider
Mark Walton und Enrique IglesiasFacebook/Mark Walton
Mark Walton und Enrique Iglesias
Boyzone, irische BoybandShowBizIreland/Getty Images
Boyzone, irische Boyband


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de