Hat er sich fast tot getrunken? Erst vor einem Monat schockierte die Nachricht um Wrestling-Legende Ric Flairs (68) Not-OP. Wegen eines beginnenden Leberversagens musste er in ein künstliches Koma versetzt werden. Jetzt offenbart Ric, wie ihn seine wilden Tage fast das Leben gekostet hätten.

"Ich habe niemals getrunken, während ich gearbeitet habe, aber danach bin ich sofort in eine Bar gegangen", berichtete der ehemalige Sportler laut People von seinen Alkoholproblemen. Er hätte sogar 20 Drinks am Tag gehabt. Als er vor einem Monat ins Krankenhaus eingeliefert wurde, sollen seine Überlebenschancen nur noch bei 20 Prozent gelegen haben. Ric litt unter starken Bauchschmerzen, die sich als frühes Stadium eines Leberversagens herausgestellt hatten. "Ich bin mit einem Flugzeug abgestützt und habe meine Wirbelsäule gebrochen. Ich wurde vom Blitz getroffen. Aber das ist vollkommen anders. So etwas musste ich vorher noch nie durchmachen", gab der 68-Jährige nach seinem künstlichen Koma zu.

Fünf Jahrzehnte war der vierfache Vater im Show-Kampf-Geschäft und konnte in dieser Zeit zahlreiche Preise abräumen. Für viele gilt er als der großartigste Wrestler aller Zeiten. Jetzt hat seine Tochter den Ring übernommen und tritt seine Nachfolge an.

Ric Flair bei einem Kampf in Melbourne 2009Mark Dadswell / Getty
Ric Flair bei einem Kampf in Melbourne 2009
Ric Flair bei der Premiere von "Der Wrestler" in Los AngelesJody Cortes / WENN
Ric Flair bei der Premiere von "Der Wrestler" in Los Angeles
Ric Flair bei einer Pressekonferenz in SidneyBrendon Thorne / Getty
Ric Flair bei einer Pressekonferenz in Sidney
Was sagt ihr zu Rics Alkohol-Geständnis?150 Stimmen
142
Finde ich mutig! Auch als Star muss man seine Fehler zugeben können.
8
Das hätte nicht sein müssen! Auch als Promi darf man Dinge für sich behalten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de