TV-Lady Verona Pooth (49) und ihre zwei Söhne San Diego (14) und Rocco (6) sind ein eingespieltes Team. Vor einigen Wochen erzählte der ältere ihrer beiden Buben, dass sie manchmal ein wenig anhänglich sei, sonst aber "ziemlich cool". Jetzt meldete sich die 49-Jährige zu Wort und verriet, wie streng sie ihre Jungs erzieht.

Im Interview mit der Gala ließ Verona durchblicken, dass sie absolut keine Helikopter-Mutter sei. Sie will nicht, dass ihre beiden Söhne verwöhnt werden. "Meine Kinder fliegen Economy, auch wenn ich Business fliege. Wenn mir im Urlaub der Poolboy ein Handtuch bringt, ist das okay. Aber meine Kinder müssen sich selbst eins holen. Wir sind ja nicht im Königshaus", schilderte die Werbeikone die Rangfolge innerhalb der Familie. Auch zu Hause habe die zweifache Mutter den Nachwuchs im Griff. Die beiden dürfen nicht faulenzen, sondern müssen sich im Haushalt betätigen und sich für ihre Schulnoten ins Zeug legen. Rauchen oder Alkohol seien selbstverständlich tabu!

Komplett fernhalten kann die Verona ihre Lieblinge vom Star-Rummel allerdings nicht. Zumindest der 13-jährige San Diego durfte vor einem Monat bei seinem ersten großen Fotoshooting glänzen und wird bald an der Seite seiner Mutter in der Fernsehshow "Comeback oder weg" bei RTL zu sehen sein.

Verona und Franjo Pooth
Oliver Hardt / Freier Fotograf
Verona und Franjo Pooth
Verona Pooth bei der Verleihung der Goldenen Kamera
Oliver Hardt / Freier Fotograf
Verona Pooth bei der Verleihung der Goldenen Kamera
Caroline Beil und Philipp Sattler im Juli 2018
Getty Images
Caroline Beil und Philipp Sattler im Juli 2018
Was haltet ihr von Veronas Erziehungsmethoden?308 Stimmen
208
Finde ich gut! Die Jungs sollen lernen, selbstständig zu sein!
100
Finde ich nicht gut! Sie sollte ihnen lieber ein gutes Vorbild sein!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de