Mit dieser Nachricht schockte Maite Kelly (37) gestern ihre Fan-Gemeinde: Nach zwölf Jahren Ehe trennten sich die Sängerin und ihr Florent Raimond voneinander. Eigentlich vermittelte das Paar immer, eine Vorzeigebeziehung zu führen. Trotz Scheidungs-News hält Maite diesen Eindruck jetzt noch aufrecht: In all der Zeit hatten sich die dreifachen Eltern eigentlich nie in den Haaren!

"So viel haben wir uns nie gestritten, es gab immer eine sehr achtsame Weise, wie wir miteinander umgegangen sind", berichtete die 37-Jährige gestern im WDR. Und dennoch entschieden die beiden im Sommer, von nun an getrennte Wege zu gehen. Leicht fiel diese Entscheidung ganz sicher nicht: Die Powerfrau erzählte auch, dass sie und ihr Mann nach dem Entschluss viel zusammen weinten und sich Zeit zum Trauern ließen.

Die "Jetzt oder nie"-Interpretin betonte schließlich noch einmal, dass sie eine sehr echte und ehrliche Ehe geführt haben: "Wir waren immer ein authentisches Paar, wir haben nichts nach außen getragen, was wir nicht gelebt haben." So konnte Maite in einem InTouch-Interview Ende September durch ein seltsames Liebesstatement auch nicht mehr verbergen, dass etwas in ihrer Beziehung nicht stimmte.

Maite Kelly und Christian Polanc bei "Let's Dance" 2011
Getty Images
Maite Kelly und Christian Polanc bei "Let's Dance" 2011
Maite Kelly und Florent Raimond bei der "Willkommen bei Carmen Nebel"-Show in Berlin, 2014
Getty Images
Maite Kelly und Florent Raimond bei der "Willkommen bei Carmen Nebel"-Show in Berlin, 2014
Maite Kelly und Florent Raimond im April 2015
Getty Images
Maite Kelly und Florent Raimond im April 2015
Hättet ihr nach den Trennungs-News gedacht, dass sich Maite und Florent nie gestritten haben?227 Stimmen
152
Ja, ich war mir immer sicher, dass die beiden eine ehrliche Ehe geführt haben und dass Streitigkeiten nicht der Trennungsgrund sind
75
Nein, ich dachte, dass die beiden ihre Streitigkeiten nur nie in die Öffentlichkeit getragen haben


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de