Nicht mehr verliebt? Erst vor wenigen Tagen feierten Schlagersängerin Maite Kelly (37) und ihr Ehemann Florent Raimond ihren 12. Hochzeitstag. Doch mit einem Statement über ihren Mann lässt sie jetzt ihre Fans rätseln: Kriselt es in der Beziehung?

Auf die Frage, ob sie noch in den Vater ihrer drei Kinder verliebt sei, antwortete die Musikerin im Interview mit InTouch: "Es gibt Tage ja. Es gibt Tage nein!" Auf die erneute Rückfrage: "Manchmal nein?" entgegnete sie trocken: "Es reicht zum Aushalten!" Wahre Liebe klingt anders! Dabei steht das französische Model schon so lange an der Seite der einstigen Kelly Family-Sängerin und hielt ihr oft den Rücken frei. Für Maites Karriere stellte er seine oft hinten an. Was steckt also hinter den Worten der 37-Jährigen?

Nach so vielen Ehejahren ist die rosarote Brille meistens verschwunden. Gut möglich, dass Maite nur ganz offen und ehrlich den Alltag des Paares beschrieben hat. Ein waschechtes Liebes-Desaster scheint sich hier nicht anzubahnen. Was meint ihr: Deuten Maites Worte auf eine Ehekrise hin oder war sie nur einfach zu ehrlich? Stimmt ab!

Maite Kelly und Florent Raimond in Hamburg 2015
Getty Images
Maite Kelly und Florent Raimond in Hamburg 2015
Maite Kelly und Florent Raimond im April 2015
Getty Images
Maite Kelly und Florent Raimond im April 2015
Maite Kelly und Christian Polanc bei "Let's Dance" 2011
Getty Images
Maite Kelly und Christian Polanc bei "Let's Dance" 2011
Glaubt ihr, Maites Statement ist ein Grund zur Sorge?455 Stimmen
408
Nein, sie beschreibt eine völlig normale Ehe mit Höhen und Tiefen!
47
Ja, als echter Medienprofi würde sie sich so was sonst verkneifen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de