Wenn der große Erfolg kommt, dann brennen bei vielen Stars manchmal die Sicherungen durch. Der bevorzugte Weg ist dann für viele der zum Therapeuten. Anders ist das bei Till Lindemann (54)! Der Rammstein-Frontmann verrät jetzt, was er macht, wenn er sich ausgebrannt und leer fühlt – und welchen Stellenwert die richtigen Freunde im Leben haben!

Im Interview mit dem Playboy spricht der Musiker darüber, wie er sich selbst wieder auf den Boden der Tatsachen holt, wenn alles zu viel wird: "Ich glaube ganz fest daran, dass man sich selber therapieren kann. Mit urtümlichen, archaischen Mitteln. Ich gehe raus in die Natur, an den See, und halte mit mir selber Zwiesprache." Den Weg zur Selbstfindung schafft der On-Off-Freund von Model Sophia Thomalla (28), wenn er sich ein Weinchen aufmache, jage oder angle. Sich auf die berühmte Couch zu legen, kommt für den Rocker nicht infrage: "Ich persönlich glaube, das ist oft rausgeschmissenes Geld für Luxus-Probleme. Ich habe noch niemanden erlebt, dem es dadurch besser gegangen ist."

Und wenn Till dann doch mit anderen Menschen quatschen will, dann tut er das mit seinen engsten Freunden. Dazu gehört neben seinen Bandkollegen auch Joey Kelly (44) – mit ihm hat er sogar mal eine wochenlange Kanu-Tour durch Alaska gemacht. Und abgesehen von diesen Herren beweist Sophia Thomalla immer wieder, dass sie ein offenes Ohr für ihren Vielleicht-Lover hat...

Christian Lorenz, Christoph Schneider, Till Lindemann und Paul Landers von Rammstein
Getty Images
Christian Lorenz, Christoph Schneider, Till Lindemann und Paul Landers von Rammstein
Die "Let's Dance"-Crew 2010
Getty Images
Die "Let's Dance"-Crew 2010
Rammstein und Marilyn Manson bei einem Konzert in Berlin 2012
Getty Images
Rammstein und Marilyn Manson bei einem Konzert in Berlin 2012
Glaubt ihr auch, dass eine Therapie rausgeschmissenes Geld ist?238 Stimmen
119
Ja, ich bin da voll auf Tills Seite!
119
Nein, es Therapie kann oft helfen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de