Katie Price (39) in Angst! Das britische Glamour-Model fürchtet um das Wohlergehen ihres Sohnes Harvey (15). Aber nicht, weil es ihm gesundheitlich nicht gut geht, nein – Katies Sohn wird von Erpressern bedroht.

Gestern Abend sorgte der TV-Star mit einem mysteriösen Twitter-Post für Aufsehen. Katie sagte einen Auftritt ab und schrieb als Begründung: "Leider bleibt mir keine andere Wahl, als meine heutige Show in Manchester aufgrund einer dringlichen Familienangelegenheit, in die eins meiner Kinder und die Polizei involviert sind, zu verschieben." Jetzt kam laut Mirror heraus, dass Katies Management-Team eine E-Mail erhielt, in der Erpresser 50.000 Pfund (56.000 Euro) von der fünffachen Mutter fordern – unter Androhung von Prügeln für Katies behinderten Sohn Harvey! Die 39-Jährige habe die Drohung sehr ernst genommen und die Polizei gerufen. Zum Schutz der Familie werde Katies Haus zurzeit bewacht. "Die ganze Familie ist verängstigt. Katie sagt, dass sie nicht ruhen wird, bis diese Leute geschnappt und zur Verantwortung gezogen wurden – sie lässt nicht mehr zu, dass ihr Sohn zur Zielscheibe gemacht wird", erklärte ein Insider die dramatische Situation.

Erst vor wenigen Wochen musste Katie ihr ältestes Kind verteidigen. Der englische Cricket-Spieler Ben Stokes (26) hatte sich in einem Social-Media-Video über den 15-jährigen Harvey lustig gemacht und ihn nachgeahmt. Löwenmutter Katie war empört. Mittlerweile zeigte der 26-Jährige Reue und entschuldigte sich öffentlich.

Katie Price mit ihrem Sohn Harvey
Getty Images
Katie Price mit ihrem Sohn Harvey
Harvey und Katie Price
Getty Images
Harvey und Katie Price
Kieran Hayler und Katie Price im Februar 2014
Getty Images
Kieran Hayler und Katie Price im Februar 2014
Versteht ihr Katies Angst?515 Stimmen
504
Ja, es gibt nichts Schlimmeres für eine Mutter, als wenn das eigene Kind bedroht wird
11
Nein, diese Mail ist doch bestimmt fake und Ganze einfach nur ein schlechter Scherz


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de