Mutiges Geständnis von Sarah Lombardi (25)! Vor genau einem Jahr trennte sich die Sängerin von Noch-Ehemann Pietro (25). Es folgte eine mediale Schlammschlacht – heute verstehen sich die beiden aber wieder richtig gut. Die schwere Zeit ging allerdings nicht spurlos an der Mama von Alessio (2) vorbei. Sie hat sogar psychologische Hilfe in Anspruch genommen!

In einem langen Bild-Interview packt Sarah aus: "Ja, ich habe eine Therapie gemacht und es hat mir gut getan. Es hat mich befreit. Im Moment habe ich leider zu wenig Zeit, würde es aber gerne wieder tun. Jeder von uns hat sein Päckchen zu tragen. Zu einem Psychologen zu gehen, hat nichts damit zu tun, dass ich nicht dicht im Kopf bin." Der Experte habe eine angenehme Distanz zum Thema gehabt und sei im Gegensatz zu ihrer Mutter neutral gewesen.

Was Sarah immer wieder zu schaffen macht, sind ihre Hater: "An schwachen Tagen verletzt mich das unheimlich, vor allem die Behauptung, ich sei eine schlechte Mutter. Das ist nicht fair." Nachdem öffentlich bekannt geworden war, dass die Brünette ihren Pietro betrogen hatte, zerrissen die Kritiker Sarah in der Luft. Heute ist auf ihren Social-Media-Kanälen etwas Ruhe eingekehrt. Da kann man der toughen Mama nur wünschen, dass das auch so bleibt! Was sagt ihr zu Sarahs Geständnis? Stimmt ab!

Sarah Engels und Pietro Lombardi in Düsseldorf 2016
Getty Images
Sarah Engels und Pietro Lombardi in Düsseldorf 2016
Sarah Lombardi im Juli 2018
Getty Images
Sarah Lombardi im Juli 2018
Pietro Lombardi und Sarah Engels, Dezember 2017
Getty Images
Pietro Lombardi und Sarah Engels, Dezember 2017
Was sagt ihr zu Sarahs Geständnis?2096 Stimmen
1522
Total mutig, dass sie das so offen sagt!
574
Ist doch nichts Besonderes, Therapie zu machen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de