Seine erste CD war ihr Album! Der kanadische Musiker David Blair hatte ein großes Ziel für seine Teilnahme bei The Voice of Germany – er wollte in das Team von Yvonne Catterfeld (37). Mit seiner Performance konnte er die Sängerin von sich überzeugen!

Mit seiner eigenen Version von dem Lied "As long as You love me" war David in der Show angetreten. Yvonne war die erste, die sich für ihn umgedreht hatte und dann natürlich auch die erste Wahl des Sängers. Die Sängerin war vollkommen begeistert und lobte ihn für seine außergewöhnlichen Stil: "Ich liebe diese Brüchigkeit in der Stimme! Das fand ich ganz toll und könnte dir ein guter Coach sein!"

Nach den Standing Ovations durfte sich der Glückliche sogar noch einmal ans Klavier setzen und einen Song von den Backstreet Boys spielen. Da konnte auch die Jury nicht mehr ruhig bleiben. Alle fünf haben mitgesungen. Mark Forster (34) ließ die Begeisterung nicht mehr stillsitzen, er kletterte während des Songs auf den Jurystühlen hin und her.

Michi Beck, Jamie-Lee Krewitz und Smudo im "The Voice of Germany"-Finale 2015
Getty Images
Michi Beck, Jamie-Lee Krewitz und Smudo im "The Voice of Germany"-Finale 2015
Yvonne Catterfeld und Oliver Wnuk 2018 in Berlin
Getty Images
Yvonne Catterfeld und Oliver Wnuk 2018 in Berlin
"The Voice"-Coach Rea Garvey
Getty Images
"The Voice"-Coach Rea Garvey
Glaubt ihr, dass es David in der Staffel weit schaffen wird?423 Stimmen
354
Ja klar! Er hat eine tolle Stimme!
69
Ich denke nicht! Da gibt es noch einige Sänger, die besser sind als er!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de