Wer hätte das gedacht? The Voice of Germany Kandidatin Georgia Loui zog alle vier Coaches in ihren Bann – und das, obwohl sie die Jury nicht sehen konnte! Sie performte als erste Teilnehmerin in einer "Double-Blind-Audition" hinter einem riesigen Vorhang auf der Bühne! So gewann sie die Coaches trotzdem für sich.

Mit ihrem Cover von Adeles Hit "Don't You Remember" überzeugte Georgia alle Juroren. Yvonne Catterfeld (37) drehte sich aber als Erste für die Teilnehmerin um. "Unfassbar schön!", platzte es aus der Sängerin heraus. Die anderen drei Coaches drückten danach fast zeitgleich den Buzzer. Auf den Vorhang reagierten aber alle etwas verdutzt. Auch die Teilnehmerin selbst, denn sie konnte nach ihrer Performance gar nicht sehen, welche Juroren sie in ihrem Team haben wollten! Nachdem sich das Gesangestalent kurz vorstellte, hieß es letztlich: Vorhang auf für Georgia! Denn Juror Smudo (49) bat die Kandidatin um einen weiteren, unverhüllten Auftritt. Und auch ein zweites Mal haute sie die Jury um! "Wie kannst du das so gut?", stammelte da selbst Sunrise Avenue-Star Samu Haber (41), bevor die Coaches alle während des Applaudierens aufstanden.

Für Georgia geht es eine Runde weiter. Sie entschied sich dafür, ihre Reise bei The Voiceof Germany in Samus Team anzutreten.

Michi Beck, Jamie-Lee Kriewitz und Smudo beim "The Voice of Germany"-Finale 2015
Clemens Bilan/Getty Images
Michi Beck, Jamie-Lee Kriewitz und Smudo beim "The Voice of Germany"-Finale 2015
Andreas Bourani, Smudo, Stefanie Kloß, Michi Beck & Rea Garvey, "The Voice of Germany"-Coaches 2015
Alexander Koerner/Getty Images
Andreas Bourani, Smudo, Stefanie Kloß, Michi Beck & Rea Garvey, "The Voice of Germany"-Coaches 2015
Natia Todua im Finale von "The Voice of Germany"
Adam Berry/Getty Images
Natia Todua im Finale von "The Voice of Germany"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de