Ist die Karriere von Kevin Spacey (58) jetzt endgültig vorbei? Am Montag erfuhr die ganze Welt von den Missbrauchsvorwürfen und dem Outing des Schauspielers. Kurz darauf gab der Online-Streaming-Dienst Netflix bekannt, dass Spaceys Erfolgsserie "House of Cards" eingestellt wird. Jetzt gibt es den nächsten beruflichen Rückschlag für den Darsteller: Er wird den internationalen Emmy nicht bekommen, obwohl er bereits als Sieger feststand!

Eigentlich sollte Kevin Spacey am 20. November den "International Emmy Founders Award" bekommen, doch nun gab die Organisation via Twitter bekannt, dass der Schauspieler diesen Preis aufgrund der schweren Vorwürfe nicht bekommen wird. "Die internationale Akademie hat angekündigt, dass sie Kevin Spacey angesichts der jüngsten Ereignisse nicht mit dem Internationalen Emmy Founders Award 2017 würdigen wird." Somit beziehen die Verantwortlichen klar Stellung – und Spacey blickt mit dieser Entscheidung wohl auch seinem Ende als gefeierter Hollywood-Star entgegen.

Über 30 Jahre ist Spacey bereits im Film-Geschäft, drehte über 60 Streifen als Darsteller und produzierte zudem 15 Filme und Serien, darunter eben auch die Erfolgsserie "House of Cards", die durch die schweren Vorwürfe nun ein jähes Ende findet.

Kevin Spacey bei den Tony Awards 2017Getty Images / Theo Wargo
Kevin Spacey bei den Tony Awards 2017
Kevin Spacey in "House of Cards"Facebook / House of Cards
Kevin Spacey in "House of Cards"
Kevin SpaceyWENN
Kevin Spacey
Findet ihr es gerechtfertigt, dass Kevin Spacey doch keinen Emmy bekommt?1699 Stimmen
544
Ja, auf jeden Fall! Dieses Verhalten darf nicht noch mit einem Preis belohnt werden
1155
Nein, finde ich nicht in Ordnung. Seine Leistung als Schauspieler und Produzent hat nichts mit den Schlagzeilen zutun!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de