Es ist keine 24 Stunden her, dass Belästigungsvorwürfe gegen Kevin Spacey (58) laut wurden. Dem Schauspieler wird vorgeworfen, vor über 30 Jahren Anthony Rapp (46) sexuell bedrängt zu haben. Nachdem sich Spacey öffentlich für den Vorfall, an den er sich nicht mehr erinnere, entschuldigte, folgt nun der nächste Schlag: Die beliebte Netflix-Serie "House of Cards" wird nach sechs Staffeln eingestellt.

Momentan sind die Dreharbeiten zur sechsten und jetzt auch finalen Staffel in vollem Gange. Wie unter anderem Fox News berichtet, entschied sich Netflix aber schon vor einigen Monaten dazu, die Serie aus dem Programm zu nehmen. Wie ein Sprecher des Unternehmens erklärt, seien allerdings alle tief betroffen. "In Reaktion auf die Enthüllungen von gestern, sind Verantwortliche beider Unternehmen am Nachmittag in Baltimore eingetroffen, um unseren Cast und die Crew zu treffen und sicherzustellen, dass sie sich sicher und unterstützt fühlen. Kevin Spacey ist derzeit – wie schon länger geplant – nicht am Set."

So schnell wird wohl keine Ruhe in das Leben des Darstellers einkehren. Kurz nachdem besagte Vorwürfe laut wurden, outete sich Spacey als homosexuell. Auch sein Coming-Out kommt jetzt allerdings nicht wirklich gut bei Kollegen der Branche an. Findet ihr es schade, dass die Serie eingestellt wird?

Kevin Spacey bei den Tony Awards 2017Getty Images / Theo Wargo
Kevin Spacey bei den Tony Awards 2017
Kevin Spacey auf der WiesnMatt Frei/Splash
Kevin Spacey auf der Wiesn
Kevin Spacey bei den "Tony Awards" 2017Theo Wargo/Getty Images
Kevin Spacey bei den "Tony Awards" 2017
Findet ihr es schade, dass die Serie eingestellt wird?1227 Stimmen
975
Ja, total. Richtig mies.
252
Nee, ich hätte sie jetzt eh nicht mehr geschaut.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de