Sie ist eine wahre Superheldin! Der Wonder Woman-Film hat am ersten Wochenende unglaubliche 100 Millionen US-Dollar eingespielt und wurde von Kritikern und Fans gefeiert. Wenn es nach Hauptdarstellerin Gal Gadot (32) geht, soll einer von diesem Erfolg nicht mehr profitieren: Produzent Brett Ratner (48). Er wird von mehreren Frauen der sexuellen Belästigung bezichtigt. Aus diesem Grund hat Gal ein Ultimatum gesetzt: Sie wird nur dann wieder in die Rolle der Wonder Woman schlüpfen, wenn Ratner nicht mehr am Film beteiligt ist!

Ein Produktionsinsider hat Page Six berichtet, dass Gal ein klares Zeichen setzen wolle. Brett Ratner habe sehr viel Geld mit dem ersten "Wonder Woman"-Film verdient. Sie wolle nicht, dass jemand, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird, weiterhin von der Filmreihe profitiere. Aus diesem Grund wolle sie, dass die Produktionsfirma Ratner ausbezahlt und nicht mehr an der Fortsetzung beteilige. "Sie ist tough und hält an ihren Prinzipien fest", berichtete der Insider. "Sie weiß, dass sich Warner Bros letztendlich auf ihre Seite stellen wird. Sie können keinen Film über die Stärke von Frauen herausbringen, der von einem Mann mitproduziert wurde, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird."

Bei Twitter bekommt Gal viel Zuspruch für ihre Haltung. Eine Nutzerin schrieb: "So setzt man ein Zeichen gegen die Ungerechtigkeit gegen Frauen: Sich auf die Seite der Opfer stellen, anstatt lieber die große Hauptrolle zu wählen. Gal Gadot ist unsere 'Wonder Woman', vor und hinter der Kamera."

Brett Ratner beim Toronto International Film FestivalJonathan Leibson/Getty Images
Brett Ratner beim Toronto International Film Festival
Gal Gadot in New York CityDia Dipasupil/Getty Images
Gal Gadot in New York City
Kinoplakat zu "Wonder Woman" 2017Warner Bros. Pictures
Kinoplakat zu "Wonder Woman" 2017
Freut ihr euch auf den zweiten "Wonder Woman"-Film?975 Stimmen
841
Ja, total! Ich hoffe sehr, dass Gal Gadot dabei und Brett Ratner raus ist!
134
Geht so, ich habe den ersten Film noch nicht gesehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de