Bei den American Music Awards war Bruno Mars (32) noch der strahlende Sieger des Abends. Insgesamt sieben Preise hat der Sänger abgestaubt. Seine Freude könnte nun allerdings einen Dämpfer bekommen: Eine Fotografin verklagt ihn – wegen dieses niedlichen Kinderbildes!

Das betreffende Foto hatte Bruno im Juni in mehreren sozialen Netzwerken gepostet. Dabei handelt es sich um einen Schnappschuss aus dem Jahr 1989, der den damals Vierjährigen als Imitator von Elvis Presley (✝42) zeigt. Laut TMZ behauptet nun die Fotografin Catherine McGann, dass sie das Foto geschossen habe. Es falle damit unter ihr Copyright und Bruno habe nie um ihre Erlaubnis gebeten, das Bild benutzen zu dürfen. Aus diesem Grund verklage sie den Musiker und sein Label Warner Music nun auf den Profit, den ihnen ihr Werk eingebracht hat. Das könnte eine höhere Summe werden, denn allein auf Instagram gefiel das Pic über 1,2 Millionen Fans.

Das Bild dokumentiert einen großen Meilenstein in Brunos Leben. Trotz seines sehr jungen Alters trat er damals schon als Elvis Presley auf und sang die größten Hits des 1977 verstorbenen Künstlers. Der erste Schritt auf dem Weg zur späteren Weltkarriere!

Bruno Mars bei den Grammys 2017Kevork Djansezian/Getty Images
Bruno Mars bei den Grammys 2017
Bruno Mars bei den Grammys 2017Kevin Winter/Getty Images
Bruno Mars bei den Grammys 2017
Bruno Mars bei den Grammys 2010Kevin Winter/Getty Images
Bruno Mars bei den Grammys 2010
Könnt ihr nachvollziehen, dass die Fotografin klagt?2700 Stimmen
212
Ja, wenn sie das Foto geschossen hat, gehört es ihr und sie sollte dafür bezahlt werden!
2488
Nein, theoretisch hat sie ja Recht, aber nach so vielen Jahren sollte sie es auf sich beruhen lassen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de