Herber Rückschlag für Jennifer Hudson (36)! Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass sich die Sängerin nach neun Jahren Verlobungszeit von Wrestler David Ortunga (37) getrennt hat. Das Ex-Paar befindet sich derzeit in einem erbitterten Sorgerechtsstreit für den gemeinsamen Sohn David Otunga Jr (8). Dieser ging sogar so weit, dass Jennifer ein gerichtliches Kontaktverbot erwirkte. Jetzt scheint sich das Blatt gewendet zu haben: Jennifer muss ihren Sohn über Thanksgiving in die Obhut seines Vaters geben.

Wie TMZ berichtet, hat sich das zerstrittene Ex-Couple am Dienstag vor Gericht getroffen. Dort soll beschlossen worden sein, dass David Otunga Jr am Thanksgiving-Tag von 15:00 Uhr bis zum Folgetag um 19:00 Uhr bei seinem Vater bleiben wird. In den USA wird Erntedank traditionell im großen Familienkreis gefeiert. Dementsprechend schwer wird es für Jennifer sein, an diesem Tag auf ihren Sohn zu verzichten.

Laut eines Insiders wolle David Sr. das Gericht am Montag bitten, ihm das vorläufige Sorgerecht zu übertragen, denn durch Jennifers häufige berufliche Abwesenheit sei er die Haupt-Betreuungsperson. Er wolle außerdem beantragen, dass das Kontaktverbot aufgehoben wird. Laut ihm habe seine Ex-Freundin dieses nur erwirkt, weil sie im Sorgerechtsstreit in einer Sackgasse feststecke.

Jennifer Hudson, Sängerin
Scott Olson/Getty Images
Jennifer Hudson, Sängerin
Minnie Maus, Goofy, Mickey Maus und Donald Duck
Getty Images
Minnie Maus, Goofy, Mickey Maus und Donald Duck
Olly Murs, Jennifer Hudson, Will.i.am und Tom Jones, Juroren von "The Voice UK" 2018
Getty Images
Olly Murs, Jennifer Hudson, Will.i.am und Tom Jones, Juroren von "The Voice UK" 2018
Glaubt ihr, dass sich Jennifer und David bezüglich des Sorgerechts bald einig werden?586 Stimmen
173
Ja, ihrem Sohn zuliebe werden sie bald eine Lösung finden!
413
Nein, den Streit kann nur noch ein Richter schlichten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de