Großer Rückschlag für Brad Pitt (53)! Der Ex von Friends-Star Jennifer Aniston (48) und seine Nochehefrau Angelina Jolie (42) sind dabei, sich auch amtlich zu trennen. Doch als die Scheidungsvereinbarung unterzeichnet werden sollte, lehnte Angelina offenbar ab – und zögert so die Scheidung weiter hinaus. Geht der Rosenkrieg der beiden nun eine neue Runde?

Als Grund der Verzögerung gab ein Insider jetzt gegenüber InTouch an, die "Maleficent"-Schauspielerin sei unzufrieden mit der angebotenen Scheidungssumme. Dabei soll der 53-Jährige ihr eine großzügige Offerte gemacht haben: Angelina könne die Hälfte seines Vermögens haben – und das beläuft sich schließlich auf geschätzte 250 Millionen Dollar. Trotz Ehevertrags habe er seinem Anwalt gesagt, er solle Angie einfach die Summe geben, die sie verlange – egal, wie viel. Ist also wirklich das Geld das Problem?

Brad gehe davon aus, dass die Oscar-Preisträgerin mit ihrem Verhalten mehr Anteil am Sorgerecht gewinnen wolle, offenbarte die Quelle. Das Paar hat sechs gemeinsame Kinder – Maddox (16), Pax (13), Zahara (12), Shiloh (11), Knox (9) und Vivienne Jolie-Pitt (9). Deren Wohl habe Brad bei den Vereinbarungen im Auge: "Dadurch, dass er Angie einen Großteil seines Vermögens gibt, werden die Kinder die Lebensqualität behalten, an die sie gewöhnt sind", verriet der Insider. Was denkt ihr über die Scheidung der beiden? Stimmt unten ab!

Brad Pitt und Jennifer Aniston bei den Emmy Awards 2000
Getty Images
Brad Pitt und Jennifer Aniston bei den Emmy Awards 2000
Maddox, Angelina Jolie und Brad Pitt in Hollywood
Getty Images
Maddox, Angelina Jolie und Brad Pitt in Hollywood
Angelina Jolie und Brad Pitt
Getty Images
Angelina Jolie und Brad Pitt
Was denkt ihr über die Scheidung der beiden?1481 Stimmen
1335
Sie soll die Scheidungspapiere einfach unterzeichnen! Ich finde, das was sie abzieht, geht gar nicht.
146
Ich kann sie verstehen, sie ist wahrscheinlich einfach noch nicht über Brad hinweg.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de