Rassismusvorwürfe gegen Kendra Wilkinson (32): Die US-Amerikanerin war mit ihrem Ehemann Hank Baskett (35) auf einem Roadtrip durch Texas unterwegs, als die zwei an einer Baumwollplantage vorbeifuhren. Die hübsche Blondine pflückte ein paar der weißen Bällchen und postete Videos von der Aktion auf Social Media – daraufhin erntete sie einen krassen Shitstorm!

Die Clips lud die Ex von Playboygründer Hugh Hefner (✝91) in ihre Instagram-Story. "Ich wollte schon immer Baumwolle pflücken", verriet sie ihren Followern. Der Post, der eigentlich als Witz gemeint war, löste bei einigen ihrer Fans heftige Reaktionen aus. "Du weißt schon, dass Sklaven sich buchstäblich in Baumwollfeldern zu Tode arbeiten mussten", "Hat Kendras Ehemann, der schwarz ist, ihr nicht gesagt, dass dieser Post keine gute Idee ist?" und "Du bist natürlich nicht rassistisch, aber du musst verstehen, dass manche Leute sich durch diesen Post angegriffen fühlen", waren nur einige der Kommentare.

Die Mehrzahl von Kendras Fans stand jedoch hinter der Zweifachmama: "Das ist lächerlich. Kendra ist nicht rassistisch. Ihr versucht offensichtlich nur aus einer Mücke einen Elefanten zu machen", schrieb einer ihrer Follower. Und auch Kendra konnte den Trubel um das Pic nicht nachvollziehen. "Ich wollte nur Baumwolle pflücken, weil ich mich immer gefragt habe, wie sie sich anfühlt. Niemals in meinem Leben habe ich an Farbe oder Rasse gedacht", verteidigte sie sich. Was denkt ihr über die Rassismusvorwürfe? Stimmt unten ab!

Hank Baskett und Kendra WilkinsonInstagram / kendra_wilkinson_baskett
Hank Baskett und Kendra Wilkinson
Kendra WilkinsonHeadlinephoto / Splash News
Kendra Wilkinson
Kendra Wilkinson in Beverly HillsWENN.com
Kendra Wilkinson in Beverly Hills
Was denkt ihr über die Rassismusvorwürfe?2386 Stimmen
2291
Man kann es auch übertreiben! Ich finde das, was sie getan hat, überhaupt nicht schlimm.
95
Ich kann verstehen, dass manche Leute sich dadurch angegriffen fühlten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de