Die letzten zwei Jahren waren nicht leicht für Fiona Erdmann (29). Erst 2016 ist ihre geliebte Mutter an einer Nervenkrankheit verstorben. Diesen Sommer musste sie dann auch noch den Tod ihres Ex-Partners und Ehemannes Mohammed verkraften. Er verunglückte bei einem Motorradunfall. All diese Schicksalsschläge verbindet das Model auch mit ihrem Elternhaus. Seit Monaten räumt sie deswegen die vier Wände aus. Jetzt hat der Reality-Star sie endgültig verkauft, um mit der Vergangenheit abzuschließen.

Viel Tragisches hat sich in dem Zuhause ihrer Kindheit abgespielt. Auf Instagram blickte die Ex-Germany's next Topmodel-Kandidatin nun tief bewegt auf die Zeit in ihrem Elternhaus zurück: "[...] Was hier alles passiert ist und wie sehr mich all diese Geschehnisse belasten, das weiß niemand so richtig!" Gegenüber sei ihre Oma im Altenheim verstorben. Bei ihr habe die brünette Beauty viel Zeit als kleines Mädchen verbracht. Ihre Mutter sei im Haus selbst von ihr gegangen und die Nachricht vom tödlichen Unfall ihrer Jugendliebe Mohammed habe sie ebenfalls dort bekommen. Die Entrümpelung hat die 29-Jährige sehr belastet – zu viele Erinnerungen hängen an den Erbstücken.

Trotz der bedrückenden Zeit gibt sich die gebürtige Saarländerin kämpferisch: "Ich bin dankbar für diese Zeit, denn sie hat mich wieder einmal stärker gemacht, mich mehr über mich selbst gelehrt, mir gezeigt, dass ich alleine zurecht komme!" Anfang des neuen Jahres wird Fiona aus dem Haus ihrer Mama ausziehen und will dann neue Wege bestreiten.

Fiona Erdmann (rechts) und ihr Ex-Partner Mohammed (†)Ben Brittain Cohen/FilmMagic/Getty Images
Fiona Erdmann (rechts) und ihr Ex-Partner Mohammed (†)
Fiona ErdmannInstagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann
Fiona Erdmann, ModelInstagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann, Model


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de