Silvester rückt immer näher – für viele Menschen ein Grund, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und sich an einprägsame Momente zu erinnern. So auch Schlagersängerin Jennifer Frankhauser (25) – doch ihre Bilanz für den Jahresabschluss fällt alles andere als positiv aus!

"Ich wünschte, dass es 2017 niemals gegeben hätte", verriet die Blondine im RTL-Interview traurig. Die vergangenen Monate waren nämlich für sie von heftigen Rückschlägen geprägt. Anfang Mai verstarb ihr geliebter Papa aufgrund seiner Krebserkrankung – wenig später verlor sie auch ihren Manager, der mit 40 Jahren überraschend das Zeitliche segnete. Zudem zerbrach ausgerechnet am Tod von Jennys Vaters auch noch die Beziehung zu ihrer Halbschwester Daniela Katzenberger (31). Denn die 25-Jährige wirft dem Reality-TV-Star vor, in der schweren Zeit nicht für sie da gewesen zu sein.

Ob die Musikerin ihrer Verwandten vielleicht gerade zur besinnlichen Weihnachtszeit doch noch verzeihen wird? Eigentlich eher ausgeschlossen, wie die Ludwigshafenerin im Interview knallhart verlauten ließ: "Meine Schwester habe ich eigentlich für mich abgehakt!" Ob Jenny das wirklich ernst meint, oder es doch noch zu einem Weihnachtswunder mit Versöhnung kommen wird? Was meint ihr? Stimmt in der Umfrage ab!

Jennifer Frankhauser und ihr VaterFacebook / Jenny Frankhauser
Jennifer Frankhauser und ihr Vater
Daniela Katzenberger und Jennifer Frankhauser im April 2014Getty Images
Daniela Katzenberger und Jennifer Frankhauser im April 2014
Jennifer Frankhauser und Daniela Katzenberger bei der "Bodyguard"-PremiereFlorian Ebener/Getty Images
Jennifer Frankhauser und Daniela Katzenberger bei der "Bodyguard"-Premiere
Ist der Bruch zwischen Jenny und Daniela endgültig?591 Stimmen
303
Ganz sicher! Die beiden Schwestern versöhnen sich bestimmt nicht mehr!
288
Nein! Ich glaube daran, dass sich Daniela und Jenny bald wieder vertragen! Blut ist schließlich dicker als Wasser!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de