Es war die Babysensation des Jahres: Caroline Beil (51) bekam mit 50 Jahren noch mal Nachwuchs. Mittlerweile ist ihre Tochter Ava schon fast sechs Monate alt, kerngesund und hält ihre Eltern ordentlich auf Trab. Jetzt verrät ihre Mama, wie unfassbar steinig der Weg bis zu ihrem Schwangerschaft- und Babyglück war.

Für die hübsche TV-Moderatorin und ihren 16 Jahre jüngeren Freund Philipp Sattler stand schnell fest, dass sie auf jeden Fall Kinder möchten. Wie die Bunte berichtete, war der 51-Jährigen aber genauso schnell klar, dass sie damals mit Ende 40 nicht ohne ärztliche Hilfe schwanger werden würde. Also ließ sie sich auf eine strapaziöse Hormontherapie ein: "Ich habe Hormone genommen, ich musste mir Spritzen geben – das war die Hölle. Also mir war drei Monate komplett schlecht und allein sich eine Spritze reinzuhauen, jeden Tag, das ist so eine große Überwindung und machst du auch nur, wenn du es wirklich willst!" Ihr eiserner Wille wurde Ende Juni dann mit der kleinen Ava belohnt.

Für die Schauspielerin ist mit ihrem kleinen Mädchen die Familienplanung abgeschlossen. Zu hoch waren die Quälereien bis zum erfüllten Kinderwunsch. Außerdem hat Caroline Beil schon ein Kind aus einer früheren Beziehung. Ihr achtjähriger Sohn David versteht sich mit ihrem neuen Lebenspartner blendend. Intime Einblicke in ihr überglückliches Patchwork-Familienleben gibt die gebürtige Hamburgerin heute Abend ab 20.15 Uhr in der Personality-Doku 6 Mütter auf VOX.

Caroline Beil mit Tochter AvaInstagram / beilcaroline
Caroline Beil mit Tochter Ava
Caroline Beil beim RTL SpendenmarathonWENN
Caroline Beil beim RTL Spendenmarathon
v.l.: Mirja du Mont, Verona Pooth, Caroline Beil, Ute Lemper, Anne-Sophie Briest und Patricia KellyMG RTL D / Robert Grischek
v.l.: Mirja du Mont, Verona Pooth, Caroline Beil, Ute Lemper, Anne-Sophie Briest und Patricia Kelly
Was haltet ihr von einer Schwangerschaft mit fast 50 Jahren?2120 Stimmen
559
Kein Problem, Frauen sollten dann ein Kind bekommen, wann sie es selbst für richtig halten!
1561
Naja, in dem Alter besteht ein Gesundheitsrisiko für Mutter und Kind!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de