Dieser Schmerz sitzt offensichtlich noch immer tief! In der finalen Episode von 6 Mütter gewährte dieses Mal Anne-Sophie Briest (43) einen Einblick in ihr privates Familienleben. Dabei offenbarte die deutsche Schauspielerin auch ihre sensible Seite: Vor laufenden Kameras brach sie in Erinnerung an ihren verstorbenen Ex-Freund in Tränen aus.

Sie und Rapper Big Sal, bürgerlich Markus Oergel, pflegten auch nach der Trennung 2008 ein freundschaftliches Verhältnis. 2011 starb er an den Folgen seiner jahrelangen Knochenkrebserkrankung. Anne-Sophie hat diese Zeit noch schmerzlich in Erinnerung: "Die Kinder durften nicht mal mit ins Krankenhaus, weil sie zu klein waren. Da musste man dann immer noch gucken, wo man die Kinder unterbringt. Ohne Geld!" Denn neben der seelischen Belastung quälten das Ex-Paar damals auch finanzielle Probleme. "Du konntest irgendwann nicht mehr die Rechnungen bezahlen. Das war hart", erzählte Anne-Sophie ganz aufgelöst.

Sie und Markus haben eine gemeinsame Tochter: YouTube-Star Faye Montana. Außerdem brachten beide jeweils noch einen Sohn mit in die Beziehung. Faye war sieben Jahre alt, als ihr Dad starb. Einen neuen Partner an Mamas Seite könne sie sich aber immer noch nicht vorstellen, wie sie in der VOX-Show zugab: "Irgendwie kann ich damit einfach nicht umgehen."

Anne-Sophie Briest und Big SalActionPress
Anne-Sophie Briest und Big Sal
Faye Montana und ihre Mutter Anne-Sophie Briest 2012Adam Berry / Getty Images
Faye Montana und ihre Mutter Anne-Sophie Briest 2012
Anne-Sophie Briest und ihre Tochter Faye MontanaMatthias Nareyek / Getty Images
Anne-Sophie Briest und ihre Tochter Faye Montana
Wie hat euch die "6 Mütter"-Folge rund um Anne-Sophie und Faye gefallen?1113 Stimmen
913
Gut! Ich mochte sehr, wie authentisch und emotional sie war.
200
War mir zu viel. Den Tod hätte man nicht nochmal aufrollen müssen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de