Jahrelang war es still um ihr Privatleben: In den vergangenen Tagen ließ Tatjana Gsell (46) dafür eine Bombe an intimen Details platzen. Sie arbeitete früher als Escort-Dame und lernte dabei ihren ersten Mann Franz Gsell kennen. Jetzt verrät die Blondine, wie schwer es bis heute für sie sei, zu ihrem Ex-Job zu stehen.

Anfang Februar bringt die 46-Jährige ihre Biografie "Die nackte Abrechnung" auf den Markt. Tatjana will darin endlich mit allen bösen Gerüchten um ihre Person aufräumen und stellt sich dafür auch den dunklen Zeiten in ihrem Leben. Bei "Guten Morgen Deutschland" auf RTL zog die gebürtige Fränkin ein trauriges Fazit: "Eigentlich ist es ein Fluch, Tatjana Gsell zu sein. Ich würde mir wünschen, einfach mal Tatjana so wie sie ist [...] (Anmerkung d. Red.: zu sein). Die kann man lieb haben, einfach mal knuddeln!"

In ihrem Freund Herbert Schmitz scheint sie einen Mann gefunden zu haben, der ihr dieses Gefühl gibt. Zumindest gestand Tatjana erst vor ein paar Wochen, dass sie schon seit zwei Jahren glücklich an den Privatier vergeben sei und er sie erde.

Tatjana Gsell bei einem Musik-Event in Berlin
Getty Images
Tatjana Gsell bei einem Musik-Event in Berlin
Tatjana Gsell bei der Erotik-Messe Venus
Getty Images
Tatjana Gsell bei der Erotik-Messe Venus
Glaubt ihr, Tatjana packt im Dschungelcamp noch mehr pikante Details aus?672 Stimmen
593
Ja, ihre zwei Ehen haben bestimmt noch viele Skandale zu bieten!
79
Nein, ich glaube die Escort-Beichte war ihr größtes Geheimnis!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de