Bereut Eminem (45) seine Vergangenheit? Der Rapper veröffentlicht kürzlich sein neues Album "Revival". Vier Jahre ist seine letzte Platte bereits her und er hat lange an den Songs gefeilt. Doch nicht immer gab der Musiker sich anscheinend so viel Mühe mit seinen Stücken. Tatsächlich gibt es sogar ganze LPs, auf die er so gar nicht stolz ist.

Passend zum Release der neuen CD traf Eminem sich jetzt mit Langzeitfreund Elton John (70) zum Gespräch für das Interview Magazine. "Ich hatte keine perfekte Karriere. Ich habe ein paar Alben veröffentlicht, auf die ich im Nachhinein betrachtet nicht sonderlich stolz bin, aber es gibt auch jede Menge Sachen, auf die ich stolz bin", erklärte der Rap-Künstler seinem Buddy. Genau deshalb war er diesmal auch sehr bemüht, richtig gute Musik zu produzieren: "Ich habe versucht zu variieren. Ich habe versucht, für jeden etwas zu machen."

Seine Selbstreflexion verarbeitete Eminem bereits in eigenen Songs. In "Not Afraid von 2010 disste der 45-Jährige das Vorgängeralbum: "Lasst mal ehrlich sein, die letzte 'Relapse'-CD war so lala [...] Keine Sorge, das mache ich diesmal nicht wieder." Der US-Amerikaner gab später sogar offen zu, bei der Produktion damals stark unter Drogeneinfluss gestanden zu haben. Das wiederum habe seine Entscheidungen negativ beeinflusst.

Eminem und Elton John, "Grammy Awards" 2001Getty Images / Kevin Winter
Eminem und Elton John, "Grammy Awards" 2001
Eminem, US-RapperWENN
Eminem, US-Rapper
Eminem, US-RapperGetty Images / Theo Wargo
Eminem, US-Rapper
Haben euch Alben von Eminem nicht gefallen?1221 Stimmen
394
Ja, da waren schon ein paar miese Sachen dabei
827
Nein, er macht nur großartige Musik


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de