Unschöne Angewohnheiten bei einer zukünftigen Prinzessin? Meghan Markle (36) gehört ab 2018 auch offiziell zu den britischen Royals. Die Schauspielerin hat sich im November mit Prinz Harry (33) verlobt und wird ihm im Mai das Jawort geben. Doch als Lady des Königshauses muss sich die schöne US-Amerikanerin wohl noch das eine oder andere Laster abgewöhnen: Meghan kaut nämlich an den Fingernägeln.

An Neujahr 2017 gab die Beauty in ihrem mittlerweile nicht mehr öffentlichen Blog The Tig preis, dass sie eigentlich jedesmal die gleichen Vorsätze habe. Sie wolle aufhören, an ihren Nägeln zu knabbern, denn das sei "nicht ladylike". Außerdem möchte Meghan weniger Schimpfwörter gebrauchen: "Das Fluchen kommt in ruhigen Momenten und wird dadurch ausgelöst, dass ich überarbeitet bin oder frech werde nach ein paar Drinks." Als Mitglied der Royal Family wird sie sich solche Patzer wohl nicht mehr leisten können!

In ihrer Beziehung ist sie zum Glück nicht die Einzige, die Laster aufgeben muss. Ihr Verlobter Prinz Harry habe ihr versprochen, im kommenden Jahr die Finger von Zigaretten zu lassen, besonders zu Hause, da es für seine Liebste äußerst unangenehm sei.

Meghan Markles VerlobungsringChris Jackson/Getty Images
Meghan Markles Verlobungsring
Prinz Harry und Meghan Markle in The Sunken GardenChris Jackson/Getty Images
Prinz Harry und Meghan Markle in The Sunken Garden
Meghan Markle und Prinz HarrySplash News
Meghan Markle und Prinz Harry
Glaubt ihr, Meghan kann als Mitglied der Royal Family mit dem Nägelkauen aufhören?1093 Stimmen
776
Ja, dank der neuen Verpflichtungen wird sie es schaffen!
317
Nein, diese Angewohnheit bleibt trotz allem!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de