Am Donnerstagabend zog ProSieben zahlreiche Zuschauer mit einem brandneuen Format vor die Flimmerkiste: In Rahmen der neuen Serie Get the Fuck out of my House ziehen Kandidaten in ein kameraüberwachtes Haus, um sich dort eine Siegesprämie von 100.000 Euro zu erkämpfen. Eingesessene Trash-Liebhaber dürfte das Konzept an den heißgeliebten Container-Klassiker Big Brother erinnern. Promiflash macht den Vergleich der TV-WGs!

Kameras im Wohnbereich, im Schlafbereich, in der Küche und sogar im Bad – in zwölf Staffeln "Big Brother" gab es in den TV-Buden keine Eckchen, in denen den Kandidaten auch nur eine private Minute gegönnt war. Auch in der brandneuen Fernseh-WG wurde die fehlende Privatsphäre bereits reichlich bemängelt: Schon in der ersten Folge packten einige Teilnehmer deshalb sogar freiwillig ihre winzigen Kisten.

Die Shows haben noch weitere Spielregeln gemeinsam: Abgesehen von den begrenzten Besitztümern der Bewohner werden sogar die Schlafenszeiten der Reality-Stars strikt überwacht. Der extreme Unterschied: In der neuen Sendung müssen es sich 100 Personen auf einer knappen Fläche bequem machen. Der große Bruder stellte dagegen selbst in seinen bedürftigen Wohnbereichen jedem Kandidaten zumindest ein schmales Schlafplätzchen zur Verfügung. Die "Get the Fuck out of my House"-Kandidaten schlüpfen derzeit dagegen verzweifelt unter Tische und decken sich lediglich mit Jacken zu.

In Sachen Lebensmitteln ähneln sich die TV-Tänzchen um das große Geld: Abgesehen von einer Essenslieferung einmal die Woche, die lediglich aus Äpfeln und Kartoffeln besteht und sehr an die Haferschleimtage von "Big Brother" erinnern, müssen sich die hungrigen Bäuche weitere Schlemmereien in Matches erspielen. Ihre Durststrecken beendet derzeit ein Hausboss, indem er jede Woche je sieben Kandidaten die Tür zeigt. Das Pionierformat aus dem Jahr 2000 wurde nicht nur von wahlberechtigten Zuschauern begleitet, sondern auch die Kameragesichter durften in stillen Nominierungen ihr Mitspracherecht ausüben.

Die Kandidaten vor dem Einzug bei "Get the Fuck out of my House"ProSieben/Willi Weber
Die Kandidaten vor dem Einzug bei "Get the Fuck out of my House"
Die Kandidaten von "Get the Fuck out of my House"ProSieben/Willi Weber
Die Kandidaten von "Get the Fuck out of my House"
Kandidaten von "Big Brother"sixx
Kandidaten von "Big Brother"
Die Kandidaten von "Get the Fuck out of my House"ProSieben
Die Kandidaten von "Get the Fuck out of my House"
Findet ihr "Get the Fuck out of my House" härter als "Big Brother"?1154 Stimmen
841
Auf jeden Fall!
313
Nein, beide Formate haben seine Tücken!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de