Es war also tatsächlich keine Lüge! Mit ihrem Promi Shopping Queen-Auftritt sorgte Jessica Paszka (27) am Sonntagabend für reichlich Verwirrung. In der Show sprach sie über die Trennung von Ex David Friedrich (28) – war zum Zeitpunkt der Dreharbeiten allerdings noch mit ihrem Liebsten zusammen. Die Ex-Rosenkavalierin verriet kurz nach der Ausstrahlung, dass die Szenen zum Liebesaus nachgedreht worden seien: Viele bezweifelten das – doch diese Erklärung bestätigte nun auch Vox.

Wie der Sender gegenüber t-online.de erklärte, sei Jessis Shopping-Tag bereits am 22. September des vergangenen Jahres gedreht worden. Das Finale wurde dann wenige Tage danach in Berlin aufgezeichnet. "Da es zur Ausstrahlung dieser Folge nun eben erst im Januar kam, haben wir ein Statement zu ihrem Beziehungsstatus mit Jessica Paszka am 13.10. noch einmal in Köln gedreht, um die Sendung aktuell zu halten", bestätigte Pressereferentin Katrin Bechtoldt dem Online-Portal.

Damit scheinen ja jetzt alle Fragen geklärt zu sein. Selbst David wunderte sich zu Hause vor dem heimischen TV über die Aussage der 27-Jährigen. Denn der Schlagzeuger dachte ebenfalls, seine Ex-Freundin hätte von Trennung gesprochen, obwohl die beiden eigentlich noch zusammen waren. Könnt ihr nachvollziehen, dass David wütend war? Stimmt ab.

Jessica PaszkaInstagram / jessica_paszka_
Jessica Paszka
David Friedrich in IschglInstagram / _david.friedrich_
David Friedrich in Ischgl
David Friedrich und Jessica Paszka vertrautInstagram / jessica_paszka_
David Friedrich und Jessica Paszka vertraut
Könnt ihr nachvollziehen, dass David wütend war?5765 Stimmen
3390
Total! Das war so perfekt geschnitten, das ist ja wirklich keinem aufgefallen.
2375
Er hat viel zu schnell überreagiert.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de