Lange war es ruhig um sie geworden: Jetzt zeigte sich Sabia Boulahrouz (39), die Ex von Rafael van der Vaart (34), endlich wieder im TV. In der aktuellen Folge Promi Shopping Queen kämpfte sie gegen Boxerin Susianna Kentikian (30) und Tänzerin Ekaterina Leonova (30) um den Titel. 500 Euro sollten für ein komplett neues Outfit, Make-up und Frisur reichen. Das fand Sabia aber alles andere als ausreichend und sorgte damit für Entsetzen bei Moderator Guido Maria Kretschmer (52).

Guido Maria KretschmerPatrick Hoffmann/WENN.com
Guido Maria Kretschmer

Bei ihrer Shoppingtour sollte sich die Dreifachmama ein sexy, elegantes Outfit in verschiedenen Rottönen zusammenstellen. Für die Style-Challenge, die sie mit Schwester Lydia bestritt, erhielt sie 500 Euro. Ein Budget, das die 39-Jährige nicht für angemessen hielt – wie sie vor laufender Kamera verkündete. Die Aussage der Hamburgerin stieß bei Designer Guido auf völliges Unverständnis: "Sagte die, das sei wenig? 500? Nein, Sabia! Das ist ganz viel Geld!"

Sabia Boulahrouz, Teilnehmerin bei "Promi Shopping Queen" 2018MG RTL D / Markus Hertrich
Sabia Boulahrouz, Teilnehmerin bei "Promi Shopping Queen" 2018

Guido teilte während der Sendung kleine Seitenhiebe aus. Als die einstige BFF von Sylvie Meis (39) sich über den als Joker zur Verfügung gestellten Designergürtel der Marke Armani beschwerte, reagierte der 52-Jährige sauer. Schließlich bekämen nur die Promis bei der TV-Show diese Goodie-Accessoires. Auch nach der Auswahl ihres roten Abendkleides konnte er sich die Spitze "Vielleicht kriegst du so einen Mann, der bei dir bleibt" nicht verkneifen.

Sabia Boulahrouz, ModelMG RTL D / Markus Hertrich
Sabia Boulahrouz, Model
Wie findet ihr Sabias Reaktion auf das Budget?12197 Stimmen
600
Vollkommen ok, sie scheint sich eben in anderen Budgetkreisen zu befinden
11597
Echt übertrieben, sie sollte das Geld mehr zu schätzen wissen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de