Diese Worte kamen ganz und gar nicht gut an! Für Ewan McGregor (46) sollten die Golden Globes eigentlich ein absoluter Triumph werden. Für seine Rolle in der Mini-Serie "Fargo" konnte er immerhin den Preis als bester Schauspieler abräumen. Stattdessen wurde der Abend jedoch zum peinlichen Fiasko: In seiner Dankesrede erwähnte er sowohl seine Noch-Ehefrau als auch seine Affäre Mary Elizabeth Winstead. Seine Ex Eve Mavrakis hat jetzt klare Worte für diese Aktion!

"Ich mochte seine Rede überhaupt nicht", verriet die gebürtige Französin der Zeitung Daily Mail. Kein Wunder, immerhin musste sie sich den öffentlichen Dank ihres Noch-Ehemannes mit seiner Geliebten teilen. Dabei soll die Romanze mit Mary sogar der Grund für das plötzliche Ehe-Aus gewesen sein. Dementsprechend genervt reagierte die 51-Jährige auch auf die Frage, warum ihr die Ansprache nicht gefallen habe. "Aus demselben Grund, aus dem ihr mich das fragt. Mehr werde ich dazu nicht sagen", lautete ihre knappe Erwiderung.

Wie ein Insider berichtet, hätten die vierfachen Eltern nach Ewans Affäre noch versucht, ihre 22-jährige Ehe zu retten. Vergeblich! Die neue Beziehung zu seiner 13 Jahre jüngeren Serienkollegin hat der Schotte bisher jedoch noch nicht offiziell bestätigt.

Eve Mavrakis und Ewan McGregor im November 2016 bei einer Veranstaltung in Los AngelesFayesVision/WENN.com
Eve Mavrakis und Ewan McGregor im November 2016 bei einer Veranstaltung in Los Angeles
Mary Elizabeth Winstead bei den Emmy Awards 2017Mark Ralston / Getty Images
Mary Elizabeth Winstead bei den Emmy Awards 2017
Ewan McGregor bei der 2017 Winter Television Critics Association Press TourFrederik M. Brown / Getty Images
Ewan McGregor bei der 2017 Winter Television Critics Association Press Tour
Könnt ihr verstehen, dass Eve so sauer reagiert hat?1007 Stimmen
926
Ja, seine Rede war schließlich auch unverschämt!
81
Nein, da sollte sie drüberstehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de