Eine Schlagersängerin geht, die andere kommt und äußerlich erkennt man eine krasse Ähnlichkeit, oder? Neben Poptitan Dieter Bohlen (63), Musikproduzent Mousse T. (51) und Glasperlenspiel-Frontfrau Carolin Niemczyk (27) sitzt in der diesjährigen DSDS-Staffel Schlagerstar Ella Endlich (33) am Jurypult. Auch sie ist blond und trägt die gleiche Frisur wie Vorgängerin Michelle (45) – könnten die Ladys also als Schwestern durchgehen?

Schließlich haben die ehemalige Jurorin und ihre Nachfolgerin auch beruflich viele Gemeinsamkeiten Nicht nur, dass beide in der Musikbranche zu Hause sind, auch ihr Hang zu deutschen Schlagerhits. Ella wurde 2012 mit der zuckersüßen Ballade "Küss mich, halt mich, lieb mich" berühmt und Michelle zählt mittlerweile sogar schon zu den Urgesteinen am Schlagerhimmel. Ob Dieter bei dieser Jury-Besetzung seine Finger im Spiel hatte?

Nein, weit gefehlt! Für die Jubiläumsstaffel der Castingshow hat der Haus- und Hofsender RTL die Jury zusammengestellt und Ella mit ins Boot geholt. Am Pult richteten bereits Mia-Sängerin Mieze Katz (38), die Tokio Hotel-Brüder Bill (28) und Tom Kaulitz (28) oder Schlagersängerin Vanessa Mai (25) über die sangesfreudigen Kandidaten.

Michelle und ihre Tochter Marie-Louise beim Echo 2018
Getty Images
Michelle und ihre Tochter Marie-Louise beim Echo 2018
Dieter Bohlen beim DSDS-Finale 2018
Getty Images
Dieter Bohlen beim DSDS-Finale 2018
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Sieht Ella Endlich Schlager-Queen Michelle wirklich so ähnlich?323 Stimmen
110
Absolut, die zwei sehen aus wie Schwestern!
213
Eher nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de