Nah am Wasser gebaut. Nach dem Geplansche im Pool beim Bachelor, blieb vor allem bei einer Frau kein Auge trocken. Denn in der vierten Nacht der Rosen drückte Kristina zum zweiten Mal auf die Tränendrüse, bis der Rosenkavalier Daniel (32) kam, um sie zu trösten. Mit ihrem Hang zum Drama polarisiert Kristina heftig.

Eigentlich war die Stimmung am Pool ausgelassen. Daniel und seine Ladys hatten gemeinsam Spaß. Nur Kristina zog sich zurück und weinte plötzlich – und der Bachelor kümmerte sich natürlich fürsorglich. Mehr noch: Daniel zeigte sich begeistert von diesem erneuten Ausbruch des Models: "In der ersten Nacht der Rosen hab ich gedacht, dass sie eine Dramaqueen ist. Aber je mehr ich sie kennenlerne, desto mehr merke ich, dass sie eine sensible Frau ist." Die Twitter-Gemeinde ist da allerdings anderer Meinung. Eine Nutzerin schrieb: "Kristina, wenn sie redet, wirkt wie bekifft und besoffen gleichzeitig. Ruft für das Mädel mal ein Taxi, die soll nach Hause fahren."

Kristina äußerte sich auf ihrem Instagram-Profil zu ihren Gefühlen: "Man ist stark, wenn man seine Emotionen zeigt, und nicht, wenn man all die Emotionen verbirgt vor anderen Menschen. Es ist nicht schlimm, wenn man sensibel, ist im Gegenteil es ist gut." Doch genau diese Emotionen werden ihr nicht immer abgekauft. Auch Ex-Bachelor Leonard Freier (32) gestand gegenüber Promiflash, dass sie ein wenig unauthentisch wirke. Was haltet ihr von Kristina und ihren Tränenausbrüchen? Stimmt ab!

Daniel Völz und Kristina Yantsen bei "Der Bachelor"MG RTL D
Daniel Völz und Kristina Yantsen bei "Der Bachelor"
Kristina YantsenMG RTL D / Arya Shirazi
Kristina Yantsen
Wie findet ihr Kristinas Gefühlsausbrüche?2871 Stimmen
261
Ganz normal. So ist sie eben. Sie verstellt sich da null.
2610
Merkwürdig. Ich glaube, sie möchte damit nur Aufmerksamkeit erhalten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de