Dürfen sich die Fans der Erfolgsserie jetzt freuen? Im Dezember beendete der Club der roten Bänder mit seiner Finalfolge eine emotionale Reise: Mit dem Tod des Anführers Leo, gespielt von Tim Oliver Schultz (29), schien die Krankenhausgeschichte seinen Abschluss gefunden zu haben. Oder etwa doch nicht? Die Produktionsfirma der Show will die Story der krebskranken Kids auf die große Leinwand bringen!

Wie DWDL.de nun berichtet, soll das Unternehmen Bantry Bay sich noch im vergangenen Jahr dagegen ausgesprochen haben, die Serie weiterzuführen. Doch entgegen dieser Aussagen sollen jetzt die Vorbereitungen für ein Kinospektakel auf Hochtouren laufen, denn: Von Serie weiterführen ist gar nicht die Rede. Vielmehr wolle man die Vorgeschichte der Erzählung als Film inszenieren. Satte eine Million Euro sollen bereits als Fördergelder gesammelt worden sein. Und auch die Besetzung steht angeblich schon. Zur großen Freude aller Club-Fans sind die Hauptdarsteller Tim Oliver, Luise Befort (21), Nick Julius Schuck (16), Damian Hardung (19), Ivo Kortlang und Timur Bartels (22) wohl auch mit an Bord.

Nach dem traurigen Finale der dritten Staffel mussten sich die Liebhaber der Show zunächst mit einem schwachen Trost zufriedengeben: Im Anschluss an die Episoden hat VOX eine Dokumentation in Zusammenarbeit mit Albert Espinosa (44), dem Schöpfer der Serie, gezeigt.

Luise Befort, Damian Hardung, Ivo Kortlang und Tim Oliver Schultz in "Club der roten Bänder"MG RTL D / Martin Rottenkolber
Luise Befort, Damian Hardung, Ivo Kortlang und Tim Oliver Schultz in "Club der roten Bänder"
Der "Club der roten Bänder"-Cast in KölnAndreas Rentz/Getty Images
Der "Club der roten Bänder"-Cast in Köln
Albert Espinosa, Schöpfer des "Club der roten Bänder"Robert Marquardt/ Getty Images
Albert Espinosa, Schöpfer des "Club der roten Bänder"
Würdet ihr euch über einen "Club der roten Bänder"-Kinofilm freuen?659 Stimmen
582
Auf jeden Fall!
77
Nee, die Geschichte ist doch wirklich auserzählt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de