Ein wenig unterwartet kam es schon: David Friedrich (28) musste kurz vorm Ziel die Pritsche räumen! Am Vor-Finaltag war das Dschungelexperiment für den blonden Bachelorette-Sieger und Favoriten der Promiflashleser vorbei: Der Frauenschwarm bekam im Gegensatz zu den übrigen Kandidaten Jenny (25), Daniele (22) und Tina (63) nicht genug Anrufe von den Zuschauern. Jetzt spricht er über seinen undankbaren vierten Platz!

Im Interview mit der Bild-Zeitung packte der Eskimo Callboy-Drummer über seinen plötzlichen Busch-Rauswurf aus und verriet: Richtig traurig ist er deshalb nicht! "Ärgerlich! Aber ich bin deshalb nicht enttäuscht. Ich bin mit einem Lachen in den Dschungel reingegangen und gehe mit einem Lachen wieder raus", erklärte der Optimist. "Für mich war das eine unglaublich aufregende Zeit mit ganz vielen Höhen und Tiefen und allem, was dazugehört. Das war schon crazy!"

15 Tage lang gab's nichts Gescheites zwischen die Beißerchen, dafür aber reichlich Ekelprüfungen und Langeweile – von Letzterem auch besonders viel, wie er selbst sagt: "Die Langeweile hat einen aufgefressen. Du weißt im Dschungel einfach nicht, was du machen sollst. Dinge, auf die man Bock hat, gehen da nicht." Die nächsten Tage darf der Ex-Camper nun noch im Versace-Luxushotel in Down Under verbringen – und da sollten sich wohl genug Dinge finden, die David wirklich Spaß machen.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus' im Special bei RTL.de.

David Friedrich bei der Dschungelprüfung "Sonderfüll-Deponie"MG RTL D / Stefan Menne
David Friedrich bei der Dschungelprüfung "Sonderfüll-Deponie"
David Friedrich im Dschungelcamp 2018RTL / Stefan Menne
David Friedrich im Dschungelcamp 2018
David Friedrich im Dschungelcamp 2018MG RTL D / Stefan Menne
David Friedrich im Dschungelcamp 2018
Seid ihr traurig, dass David nicht im Finale ist?6573 Stimmen
5332
Ja total. Ich habe so gehofft, dass er Dschungelkönig wird.
1241
Nee. Ich finde, dass David eh zu langweilig war.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de