Ganz viele Fans, Fotografen und Fernsehteams haben die diesjährigen Dschungelcamp-Kandidaten am Dienstagmorgen um sechs Uhr am Flughafen in Frankfurt erwartet. Einige Buschinsassen sind inzwischen schon wieder zu Hause – darunter auch Transgender-Model Giuliana Farfalla (21). Doch anstatt nach dem 24-Stunden-Flug die Beine hochzulegen, stellt Giuliana diese lieber zur Schau.

Im baden-württembergischen Freiburg schlenderte die einstige Germany's next Topmodel-Teilnehmerin durch die idyllischen Gassen der Universitätsstadt. Mit einem "Ich bin zurück" begrüßte sie ihren Wohnort via Instagram – und machte das, was sie am besten kann: Modeln. Ihre Dschungelkluft tauschte die Blondine gegen einen roten Winterparker und Skinny-Jeans. Besonders ihre langen Modelbeine brachte die Reality-Beauty beim lässigen Posen perfekt zur Geltung.

Als erste Kandidatin hat Giuliana an Tag sechs das Urwaldhandtuch geschmissen. Der psychische Stress und der Streit mit Daniele Negroni (22) wurden dem Playboy-Covergirl am Ende zu viel. Die Folgen ihres Exits: Sie hat nicht nur ihre Chancen auf den Tropenthron verspielt, sondern auch die Hälfte ihrer Gage. Ob die 21-Jährige das Geld, das ihr durch die Lappen gegangen ist, durch Posing-Pics – wie das aus ihrer Heimat – wieder reinholen kann? Eine Vorstellung, der Giuliana mit Sicherheit nicht abgeneigt wäre.

Giuliana Farfalla am Frankfurter FlughafenWENN.com
Giuliana Farfalla am Frankfurter Flughafen
Giuliana Farfalla im Versace-Hotel in AustralienInstagram / giuliana_farfalla
Giuliana Farfalla im Versace-Hotel in Australien
Giuliana Farfalla beim Verlassen des DschungelcampsMG RTL D / Stefan Menne
Giuliana Farfalla beim Verlassen des Dschungelcamps
Glaubt ihr, dass Giuliana nach ihrer Dschungelteilnahme eine große Modelkarriere bevorsteht?684 Stimmen
96
Ja, ganz bestimmt! Der Dschungel ist der Startschuss einer erfolgreichen Karriere!
588
Ne, das glaube ich nicht! Ihr freiwilliger Ausstieg spielt ihr nicht in die Karten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de